Gold: Hält die magische 1.200-Dollar-Marke?

GKFXDer Goldpreis bewegt sich ausgehend vom Jahreshoch bei 1.366 US-Dollar kontinuierlich nach unten. Grundsätzlich kann von einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung ausgegangen werden, wenn ein wichtiger Unterstützungsbereich bei 1.204 US-Dollar unterschritten wird. Dort ist das Edelmetall in den letzten Tagen angekommen und versucht sich zu stabilisieren.

Charttechnik:
Momentan halten wir im großen Bild zwei Szenarien für sehr wahrscheinlich. Szenario 1: Die Bullen können sich durchsetzen und eine Erholungsbewegung einleiten. Das Ziel auf der Oberseite ist schnell ausgemacht und befindet sich bei 1.266 USD. Szenario 2: Dieses Unterfangen gelingt ihnen nicht und so übernehmen die Shorties erneut das Ruder. Folgerichtig rutscht der Kurs im Rahmen eines dynamischen Impulses signifikant unter die Unterstützungslinie und nimmt das nächste Anlaufziel bei 1.194 USD ins Visier.

Auf der Stundenebene ist die Ausrichtung weiterhin seitwärts. Erst ein signifikanter Sprung über das Hoch bei 1.217 USD oder ein Abverkauf unter die 1.205 USD könnte für mehr Klarheit sorgen. Bis dahin dürfte uns das Seitwärtsgeplänkel begleiten.

 

RISIKOHINWEIS
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge