Gold versucht zu glänzen

GKFX: Weltweit sind die Aktienmärkte am gestrigen Tag in den Keller gerauscht. Dem Goldpreis  hat das richtig gutgetan. Der Kurs sprang über die Marke von 1.200 US-Dollar und schloss deutlich drüber auf 1.210,50 Dollar. Jetzt drängt sich die Frage auf: Kann sich die gute Stimmung bei den Rohstoffhändlern in den nächsten Tagen fortsetzen?

Wir befinden uns seit September 2016 in einer sehr dynamischen Abwärtsbewegung. Im Dezember wurde ein neues Tief bei 1.122 markiert. Das war der Startschuss für eine Konsolidierungsphase, die bis heute anhält. Und jetzt wird es spannend. Sollte es den Bullen gelingen das Hoch bei 1.220 nachhaltig zu durchbrechen, hätten wir einen kleinen, untergeordneten Aufwärtstrend. Das würde die große Abwärtsbewegung etwas abschwächen und die Anleger hätten die Möglichkeit den Widerstandsbereich bei 1.241 anzugreifen. Spätestens dort sind größere Rücksetzer mehr als wahrscheinlich. Mehr trauen wir dem Edelmetall in den nächsten Tagen nicht zu.

Aufgrund der etwas schwierigen Marktsituation (politischer Markt) müssen wir uns ebenfalls mit der Unterseite auseinandersetzten. Aber das ist wesentlich einfacher, denn die Shorties haben ein klares Ziel vor Augen. Es ist das Tief bei 1.122 US-Dollar.

 

RISIKOHINWEIS
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge