HypoVereinsbank onemarkets: BMW AG im Fokus

Hintergrund:

  • In der kommenden Woche (01.08.) wird die BMW AG die Zahlen für das erste Halbjahr veröffentlichen. Die Daten zu den ausgelieferten Fahrzeugen deuten auf einen neuen Rekord hin. Rund 900.539 BMWs und Minis verliesen die Bänder – ein Plus von 8,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. "Die BMW Group liegt voll auf Kurs, auch im Gesamtjahr eine neue Bestmarke bei den Auslieferungen zu erzielen", sagt Ian Robertson, Vorstand der BMW AG, Vertrieb und Marketing.
  • Schub für steigende Absatzzahlen im zweiten Halbjahr sollen vor allem neue Modelle geben. Im vergangenen Herbst kam bereits der neue 1er BMW als 5-Türer auf den Markt. In diesem Jahr folgen die 3-Türer. Zudem erschien Anfang 2012 der neue 3er. Im Herbst kommt der neue 6er. Die 1er und die 3er-Klasse sind die umsatzstärksten Modelle bei BMW.
  • Absatzschwächen in Europa können die Münchner durch starke Zuwächse in China und den USA kompensieren.
  • Frei von Risiko ist BMW jedoch nicht. Sollte sich die weltweite Konjunktur abschwächen, könnten die Preise des Premiumanbieters und damit auch die Margen zeitweise unter Druck kommen.

Fundamentale Daten:

  • KGV mit 7,2
  • Dividendenrendite 4,1 Prozent
  • Aktuell liegt die Nettomarge bei rund 7 Prozent. BMW hat das Ziel, die Gewinnmarge auf 8 Prozent zu steigern.
Kursverlauf der BMW-Aktie

  • Der seit Anfang 2009 gebildete Aufwärtstrend ist intakt und bietet im Bereich von 54,84 Euro aktuell eine solide Unterstützung (grüne Trendlinie).
  • Nach der Korrektur von Anfang Mai 2012 bis Ende Juni 2012 bewegt sich die Aktie nun in einer engen Bandbreite zwischen 55 und 60 Euro.
  • Bei einem Ausbruch über die obere Begrenzung hat die Aktie Potenzial bis zur Widerstandsmarke bei 74,04 Euro. Wird die untere Begrenzung durchbrochen, droht eine Korrektur bis 50 oder gar 45 Euro.
Produkt für offensive Anleger
 
  • Aktienanleihe Protect (HV57TF)
  • Emissionspreis: 101,25 Prozent
  • Zeichnungsfrist: 03.-27.07.2012
  • Kurs des Basiswerts: EUR 55,18
  • Abstand zur Sicherheitsschwelle*: 60 Prozent des Referenzpreises*
  • Kupon: 7,10 Prozent p. a.
  • Fälligkeitstag: 30.08.2013
Produkt für spekulative Anleger
 
  • Call Optionsschein (HV51HM)
  • Briefkurs des Zertifikats: EUR 0,39
  • Kurs des Basiswerts: EUR 55,18
  • Basispreis: EUR 58,00
  • Omega: 6,90
  • Finaler Bewertungstag: 19.12.2012
Chancen & Risiken
  • Bei Aktienanleihen Protect ist eine Sicherheitsschwelle eingebaut. Notiert die Aktie am Bewertungstag auf Höhe dieser Schwelle oder darüber, bekommen Anleger den Kupon sowie den Nominalbetrag ausbezahlt. Andernfalls gibt es den Kupon. Statt des Nominalbetrags erhalten Anleger jedoch eine festgelegte Anzahl von Aktien. Das bedeutet einen Verlust.
  • Optionsscheine sind Hebelprodukte. Sie bieten zwar hohe Gewinnchancen, können jedoch – je nach Marktentwicklung – auch schnell zu hohen Verlusten bis hin zum Totalverlust führen.

Disclaimer

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Weitergehende Informationen hierzu finden sich unter: https://blog.onemarkets.de/wichtige-hinweise-haftungsausschluss/, https://www.onemarkets.de/basisprospekte und https://blog.onemarkets.de/funktionsweisen/

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge