Nasdaq 100 Index Analyse: 8.800 Pkt. halten vorerst

direktbroker-FX.deDer US-Technologieindex Nasdaq 100 hat im Gleichschritt mit den weltweiten Indizes binnen weniger Tage gut 10 Prozent an Wert eingebüßt und sich auf eine erste wichtige Unterstützung bei 8.800 Punkten abwärts begeben. An dieser Stelle könnte es auf Sicht der kommenden Stunden durchaus zu einer Gegenbewegung kommen.

Betrachtet man nur die Kursgewinne seit den Tiefs aus Ende 2018, lässt sich bis zu den Rekordhochs von vor wenigen Tagen ein Kursanstieg von satten 65 Prozent feststellen.

Was wir jetzt erleben, kann auch als gesunde Konsolidierung auf die vorausgegangenen Kurszuwächse gewertet werden.

Bislang schlug ein Kursabschlag von den Rekordständen aus Mitte Februar von gut 9,5 Prozent zu Buche.

Nasdaq 100 Long-Chance

Mit dem Rücksetzer vom Mittwoch zurück auf das Niveau von 8.800 Punkten wurde ein erster wichtiger Support vom Jahreswechsel erreicht. Dieser besitzt nun durchaus das Potenzial für eine mehrtägige Gegenbewegung.

Kurzfristig könnte jetzt ein Rebound zurück an den 50-Tage-Durchschnitt EMA 50 (blaue Linie) bei 9.085 Punkten anstehen.

 


 

Nach abgeschlossener Erholungsbewegung offenbart die derzeitige charttechnische Auswertung jedoch erneutes Abwärtspotenzial, dieses dürfte sich in einer zweiten großen Verkaufswelle sogar bis in den Bereich von 8.445 Punkten und somit den Verlaufshochs aus Ende November 2019 manifestieren.

Erst an dieser Stelle könnte dann eine nachhaltige Stabilisierung des Barometers einsetzen, sofern auch die fundamentalen Daten dies hergeben. Eine anschließende Wiederaufnahme der Rallye wäre dann durchaus vorstellbar.

  • Widerstände: 8.847 / 8.915 / 8.959 / 9.085 / 9.200 / 9.315
  • Unterstützungen: 8.800 / 8.704 / 8.662 / 8.590 / 8.445 / 8.400

Nasdaq 100 Tageschart

NASDAQ 100-Index, Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 8.788,17 Punkte; Handelsplatz: NYSE; 11:35 Uhr

NASDAQ 100-Index, Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 8.788,17 Punkte; Handelsplatz: NYSE; 11:35 Uhr

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 62% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge