Neue Trading-Strategie bei WH SelfInvest: Die Breakaway-Gap Strategie

WH SelfInvestDie Strategie konzentriert sich auf sogenannte Breakaway Gaps. Ein Gap ist eine große Kursbewegung, mit wenig oder keinem Trading-Volumen dazwischen. Ein Breakaway-Gap ist ein Gap, das im Rahmen eines wichtigen Unterstützungs- oder Widerstandsniveaus und/oder einem wichtigen gleitenden Durchschnitt auftritt.

Die Breakaway-Gap Strategie wird von dem deutschen Trader Harald Weygand in dem Buch “Das große GodmodeTrader Handbuch 2” beschrieben und angewendet.

 


 

Dies sind Vorteile der Breakaway Gap Strategie:

  • Entwickelt von einem bekannten Trader
  • Basierend auf einem klaren Konzept
  • Kann für sämtliche Instrumente angewandt werden

 

Geeignet für Börsenindizes (DAX, DOW, CAC…)
Forex (EUR/USD…)
Rohstoffe (Öl, Gold…)
Aktien
Instrumente Futures, CFD-Forex und Aktien
Trading-System Daytrading und Swingtrading
Trading-Rhythmus Unterschiedlich
Mit NanoTrader Manuell oder (halb-)automatisch

 

Die Strategie im Detail

Breakaway-Gaps treten häufig zu Beginn eines Trends nach einer Konsolidierungsphase oder nach einer Trendwende auf. Sie sind sehr nützlich, um Instrumente zu finden, die einen neuen Aufwärts- oder Abwärtstrend einleiten. Die Kombination aus einem Gap und einem Break-out ist besonders aussagekräftig und perfekt, um sich schnell bewegende Instrumente zu finden.

Die Strategie von Harald Weygand erkennt automatisch Preis-Gaps, die eine bestimmte Größe überschreiten und die mindestens einen von vier gleitenden Durchschnitten durchbrechen. Die Breakaway-Gap-Strategie wird hauptsächlich als Swingtrading Strategie in Kombination mit Tages-Charts verwendet, aber Trader können auch mit kleineren Zeitrahmen experimentieren.

 

Wann wird eine Position eingenommen?

Eine Long-Position wird zum Marktpreis gekauft, wenn ein Aufwärts-Gap auftritt, das gleichzeitig einen gleitenden Durchschnitt von unten nach oben durchbricht.

Eine Short-Sell-Position wird zum Marktpreis eröffnet, wenn ein Abwärts-Gap auftritt, das gleichzeitig einen gleitenden Durchschnitt von oben nach unten durchbricht.

 

Dieses Beispiel zeigt ein Breakaway-Gap. Ein Kaufsignal (grünes Dreieck) wurde generiert, nachdem der Markt mit einem Aufwärts-Gap über dem oberen gleitenden Durchschnitt (rote Linie) eröffnet wurde.

Dieses Beispiel zeigt ein Breakaway-Gap. Ein Kaufsignal (grünes Dreieck) wurde generiert, nachdem der Markt mit einem Aufwärts-Gap über dem oberen gleitenden Durchschnitt (rote Linie) eröffnet wurde.

 


 

Wann wird eine Position geschlossen?

Harald Weygands Breakaway Gap-Strategie verwendet ein Gewinnziel und einen Stop-Loss, um die Position zu schützen. Der Stop-Loss wird auf den niedrigsten (höchsten) Preis der letzten drei Perioden platziert. Das Gewinnziel wird in einem Abstand platziert, der dem 2-fachen Risiko entspricht. Dies ergibt ein Chance-Risiko-Verhältnis von 2 zu 1.

Der Abstand zum Stop ist in dem Chart rot dargestellt. Der Abstand zum Gewinnziel ist grün.

 

Dieses Beispiel zeigt ein weiteres Breakaway-Gap. Es wurde ein Short-Sell-Signal (rotes Dreieck) generiert. Der Stop-Loss ist der höchste Preis der letzten drei Kerzen. Das Gewinnziel ist das doppelte dieses Risikos. Das Gewinnziel wird erreicht und die Position mit Gewinn geschlossen.

Dieses Beispiel zeigt ein weiteres Breakaway-Gap. Es wurde ein Short-Sell-Signal (rotes Dreieck) generiert. Der Stop-Loss ist der höchste Preis der letzten drei Kerzen. Das Gewinnziel ist das doppelte dieses Risikos. Das Gewinnziel wird erreicht und die Position mit Gewinn geschlossen.

 

Dieses Beispiel zeigt ein Kaufsignal (grünes Dreieck) nach einem Breakway-Gap. Der Stop-Loss ist der tiefste Kurs der grünen Kerze vor dem Aufwärts-Gap. Das Gewinnziel ist das doppelte dieses Risikos. Nach vier Wochen erreicht die Position das Gewinnziel und wird mit einem großen Gewinn geschlossen.

Dieses Beispiel zeigt ein Kaufsignal (grünes Dreieck) nach einem Breakway-Gap. Der Stop-Loss ist der tiefste Kurs der grünen Kerze vor dem Aufwärts-Gap. Das Gewinnziel ist das doppelte dieses Risikos. Nach vier Wochen erreicht die Position das Gewinnziel und wird mit einem großen Gewinn geschlossen.

 

Praktisch angewandt

Mit NanoTrader Full, die Schritte im Einzelnen:

  • Wählen Sie das Instrument, das Sie handeln möchten und öffnen Sie den Chart.
  • Wählen Sie die Initialanalyse “WHS Breakaway Gap” im Ordner “WHS Strategies” aus.
  • Passen Sie bei Bedarf die Parameter wie oben beschrieben an.
  • Wenn Sie halbautomatisch handeln möchten, aktivieren Sie TradeGuard+AutoOrder. Wenn Sie automatisch handeln möchten, aktivieren Sie AutoOrder.

Disclaimer & Risikohinweis

72,0% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs (Contracts for Difference) sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital. Stellen Sie daher sicher, daß Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und sich das Risiko eines Verlustes leisten können.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge