Ölpreis-Absturz denkbar!

GKFX: Der Ölpreis hat zum Wochenbeginn an den internationalen Terminmärkten deutlich nachgegeben. Ein Barrel Brent kostete am gestrigen Tag 61,44 US-Dollar. Das waren über 2 USD wenig im Vergleich zur Vorwoche.

Schwache Konjunktur sowie Entspannungssignale aus Saudi-Arabien haben die Öl-Nachfrage ausgebremst.

Die charttechnische Konstellation hat sich spürbar verschlechtert.

Mit dem Rutsch unter die Marke von 62,34 USD haben die Shorties ihre Stärke unter Beweis gestellt und zudem einen abwärtsgerichteten Zwischentrend etabliert. Dieser dürfte sich in den kommenden Tagen ausdehnen, mit dem Ziel das Level bei 58,44 USD anzulaufen.

Bevor die Reise gen Süden aufgenommen wird, ist eine Erholungsphase bis zum runden 64er Bereich nicht ausgeschlossen.

Werfen wir heute auch mal einen Blick auf den langfristigen Wochenchart. Dort ist der kleine Abwärtstrend ebenfalls zu erkennen, die Wolke fungiert in diesem Fall als Widerstandszone.

Zwei relevante Punkte sollten wir nicht aus den Augen verlieren:
Unterschreitet nämlich der Kurs die Tiefs bei 55,75 USD und im Anschluss bei 50,33 USD, so wäre der freie Fall quasi vorprogrammiert.

 

BRENT Analyse 25.09.2019

BRENT Analyse 25.09.2019

 


 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge