Profi-Börsentrend: „Aktives Management und Stockpicking sind gefragt“

DAB BNP Paribas: Im Januar hat der DAX mit einem Plus von knapp 7 Prozent einen sehr guten Jahresstart hingelegt. Und auch für den Februar bleiben die unabhängigen Vermögensverwalter, welche DAB BNP Paribas monatlich befragt, verhalten optimistisch. 38 Prozent der Befragten gehen für die kommenden vier Wochen von weiteren Kurssteigerungen bei deutschen Aktien aus, weitere 38 Prozent von stabilen Märkten. Lediglich 24 Prozent der Befragten erwarten eine negative Entwicklung.

Niemand hält deutsche Aktien derzeit für überbewertet.

Für 54 Prozent sind sie fair bewertet, für 46 Prozent sogar unterbewertet. Der Indexwert für den Profi-Börsentrend bleibt damit im deutlich positiven Bereich und sinkt gegenüber dem Vormonat leicht von 30,2 auf 29,4 Punkte.

 


 

Martin Stürner, Vorstandsvorsitzender der PEH Wertpapier AG und Fondsmanager des PEH Empire plädiert angesichts der aktuellen Lage für Stockpicking und aktives Management:
„Nach dem massiven Ausverkauf haben die internationalen Aktienmärkte ein vergleichsweise relativ niedriges Bewertungsniveau erreicht –  doch nur weil Kurse gefallen sind, heißt noch lange nicht, dass sie attraktiv sind. Im Gegenteil: die Volatilität wird in 2019 weiter zunehmen: ungelöste Konflikte wie der Brexit, die US-amerikanische Handelspolitik oder auch der Haushaltsstreit in der EU werden dafür sorgen, dass die Märkte nervös bleiben und immer wieder unter Druck geraten können. Aktives Management und Stockpicking sind deshalb gefragt! Besonders mit Blick Richtung US-Wirtschaft und Weltwirtschaft zeigt sich nach wie vor ein solides Wachstum, die Fundamentaldaten scheinen intakt. Wie in 2018 gehen wir davon aus, dass sich mit aktivem Asset-Management auch in 2019 merklich positive Renditen an den internationalen Märkten erzielen lassen.“

Für den Profi-Börsentrend befragt die DAB jeden Monat rund 30 unabhängige Vermögensverwalter nach ihrer Einschätzung der Aktienmärkte.

 


 

Über den Profi-Börsentrend
Monatlich veröffentlicht DAB BNP Paribas den Profi-Börsentrend. Unabhängige Vermögensverwalter beurteilen als Finanzprofis die aktuelle Lage und die Erwartungen an der deutschen Börse. Sind deutsche Aktien über- oder unterbewertet? Steigen oder fallen die deutschen Aktienmärkte im kommenden Monat? Aus den beiden Parametern Börsenlage und Börsenerwartungen berechnet sich der Profi-Börsentrend. Der Indexwert kann zwischen plus 100 und minus 100 Punkten liegen.

 

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge