Ripple: Unterstützungszone wird von den Bullen verteidigt

IG: Aktuell wird der Ripple Kurs vom Brokerhaus IG Markets auf 0,6697 USD taxiert. Damit liegt der Kurs leicht tiefer als am Vortag mit 0,1 Prozent. Das digitale Asset bewegte sich diese Woche in einer groben Seitwärtsphase zwischen 0,65 USD und 0,74 USD. Bullen als auch Bären konnten es nicht schaffen einen erfolgreichen Durchbruch zu erreichen.

Blickt man auch den kurzfristigen Ripple Chart auf 15 Minutenbasis fällt auf, dass die Bullen in der Nacht zu Freitag eine Preisgabe der bedeutenden Unterstützungszone bei 0,65 USD abgewendet haben. Danach ging es aufwärts.

20-Perioden SMA und 50-Perioden EMA bilden kurzfristige Unterstützung
Nach der Verteidigung des bedeutenden Unterstützungslevels bei 0,65 USD bildet aktuell auf kurzer Zeiteinheit der 20-Perioden-SMA und der 50-Perioden EMA eine kurzfristige Unterstützungszone. Die es weiterhin zu verteidigen gilt, falls es noch zu weiteren bullischen Impulsen kommen soll. Bei einer Projektion des Fibonacci-Retracements vom Tief der letzten Woche auf das Wochenhoch kann gezeigt werden, dass die Bullen aktuell am 61,80-%-Fibonacci-Retracement bei 0,6761 USD scheitern und in eine leichte Abwärtshaltung übergehen. Sollten im weiteren Handelsverlauf die besagten Durchschnittlinien fallen, könnte es zu weiteren Abverkäufen kommen. Gerade das Wochenende könnte hier nochmal den Druck erhöhen.

Kurzfristig sind MACD und RSI bullisch
Die Bullen erhalten aktuell ihre Rückendeckung von den Trendfolgeindikatoren. Beide Indikatoren sind aktuell noch leicht bullisch. Zum einen kämpft der MACD um den Erhalt der Nulllinie zum anderen könnte der RSI durchaus einen Test der überkauften Zone anpeilen. Daher könnte es durchaus zu weiteren bullischen Akzenten kommen, wenn die kurzfristigen Unterstützungen und die Trendfolgeindikatoren ihre Zonen nicht verlieren.

XRP-USD auf 15 Minutenbasis


Quelle: IG Handelsplattform

Weitere Analysen zu Kryptowährungen:
Bitcoin Kurs: 200-Tage-Linie bleibt starker Widerstand
Ripple Analyse: Kursziel der Dreiecksformation erreicht

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge