Tagesausblick für 27.11.: DAX mit gutem Wochenstart. Autobauer und RWE im Fokus!

onemarketsDie Aktienmärkte starteten freundlich in die neue Woche. Unterstützung bekamen die hiesigen Märkte auch von der Wall-Street, die nach der Thanksgiving-Pause gut gelaunt zurückkehrte. Der schwache ifo-Geschäftsklimaindex wurde derweil ignoriert. Die Erholung spiegelte sich sowohl in der ersten als auch in der zweiten Reihe wider.

So schob sich der DAX® rund 1,5 Prozent auf 11.360 Punkte und der MDAX® rund ein Prozent auf 23.460 Punkte nach oben. Deutlich erholt hat sich heute auch der Ölpreis. So verbesserten sich die Notierungen für ein Barrel Brent und ein Fass WTI jeweils um rund drei Prozent. Am Anleihenmarkt blieb es derweil ruhig. Das gilt auch für den Goldpreis, der sich bei 1.220 USD pro Feinunze festsetzte.

 


 

Der Euro/USD- und Euro/Gbp-Kurs stabilisierten sich nach dem Rückgang in der vergangenen Woche etwas. Der Bitcoin-Kurs tauchte inzwischen deutlich unter die Marke 4.000 US-Dollar.

In der laufenden Woche sind die Blicke auf den bevorstehenden G20-Gipfel und das Treffen von US-Präsident Donald Trump und Chinas Präsident Xi Jinping gerichtet. Gelingt eine Einigung im Handelskonflikt?

Unternehmen im Fokus
Aurubis wartete heute mit einer Gewinnwarnung auf. Anleger quittierten dies mit einem Kursminus von rund zehn Prozent. Covestro zeigte heute erste Erholungsversuche. Die Deutsche Bank brach gar aus dem zweiwöchigen Abwärtstrend aus. Relativ stark präsentierten sich heute zudem die Autobauer BMW, Daimler und VW.

Meldungen zufolge werden sich die Chefs der Konzerne mit Donald Trump oder einem Mitglied seiner Regierung in Kürze treffen. Infineon profitierte vom Einstieg des japanischen Autozulieferers Denso. Einer Meldung auf Thomson Reuters zufolge wird die Kohlekommission in diesem Jahr keine Beschlüsse fassen.

 

 

RWE bekam heute entsprechend Auftrieb und testet aktuell den Ausbruch über die Widerstandsmarke von EUR 19,30. Zalando meldete für den Black Friday einen Rekordumsatz. Die Euphorie hielt sich bei den Investoren jedoch in Grenzen.

Morgen meldet unter anderem Salesforce Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr.

Charttechnischer Ausblick

  • Widerstandsmarken: 11.320/11.480/11.640/12.000 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 10.790/11.000/11.050/11.250 Punkte

Der DAX® startete freundlich in den heutigen Handel und pendelte im Tagesverlauf zwischen 11.320 und 11.380 Punkten. Damit gelang der Ausbruch über die Hürde bei 11.250 Punkte und über die 10-Tage-Durchschnittslinie von 11.290 Punkten.

Bestätigt der Index die Erholung und schiebt sich der Index über 11.400 Punkte besteht die Chance auf eine Aufwärtsbewegung bis 11.640 Punkte (jüngstes Hoch). Der Trend bleibt jedoch noch abwärtsgerichtet. Kippt der Index unter 11.000 Punkte droht eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung bis 10.790 Punkte.

 

 

DAX® in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge