USD/JPY: Bären sitzen am längeren Hebel!

GKFX: Das Währungspaar befindet sich im großen Bild in einem klaren Abwärtstrend. Nach dem Rutsch unter das Tief bei 106,77 folgte ein starker Abverkauf bis auf die Marke von 104,44. Dort konnte sich der Kurs stabilisieren und eine Gegenreaktion einleiten.

Wie es scheint ist die Erholungsbewegung nun zu Ende. Die Bären haben nämlich in der heißen Zone (80% Korrektur) das Zepter an sich gerissen und die Reise gen Norden aufgenommen. Das nächste Anlaufziel auf der Untersite ist natürlich das entscheidende Tief bei 104,44.

Aber Vorsicht!

Oberhalb von 108,47 kann die Konsolidierungsbewegung ausgedehnt werden, ein Trendbruch wäre allerdings erst über dem Level von 109,31 zu verzeichnen.

Die kurzfristige Ausrichtung (Stundenchart) bietet uns einen kleineren Abwärtstrend, der zum Short-Einstieg genutzt werden kann.

 


 

Zwei Varianten sind aus unserer Sicht erfolgsversprechend.

Entweder wartet man auf einen Rücklauf bis in den Bereich von 107,70, um im Anschluss tief aus der Korrektur heraus in den Markt hineinzukommen, oder man entscheidet sich für den Klassiker, den Trendhandel unterhalb von 107,30.

 

USDJPY Analyse 24.09.2019

USDJPY Analyse 24.09.2019

 


 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge