Aktie im Fokus: Wirecard – Ausbruch schon in Kürze möglich

direktbroker-FX.de: Positive Signale vom Zahlungsdienstleister Wirecard und die Vorlage vorläufiger Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr beherrschen wieder die Schlagzeilen. Obwohl Anleger gemischt auf die Daten reagieren, kommt einer anderen Sache besondere Beachtung zu. Was nämlich im langfristigen und weiter intakten Kursverlauf auffällt, ist ein seit Mitte 2018 im Aufbau befindliches großes symmetrisches Dreieck.

In der Charttechnik gelten solche Formationen als klares Fortsetzungssignal, sofern sie auch regelkonform aufgelöst werden.

Das Papier könnte bereits in den kommenden Tagen versuchen das Dreieck zur Oberseite aufzulösen und würde hierdurch weitere Kursgewinne auf mittelfristiger Basis klar untermauern.

Wirecard Long-Chance

Kann die Wirecard-Aktie mindestens über das Niveau von 145,00 Euro anspringen, würde rechnerisch fortgesetztes Kurspotenzial in den Bereich von zunächst 155,00 Euro, darüber an das Niveau von 160,00 Euro frei werden.

Mittelfristig würden dann aber zusätzlich die Jahreshochs aus 2018 bei 199,00 Euro ins Visier der Bullen geraten.

 

 

Kurzfristig aber überwiegen noch latente Abwärtsrisiken.

Ein Abpraller von der aktuellen Abwärtstrendlinie könnte das Wertpapier erneut an die Unterstützung bei rund 130,00 Euro sowie darunter auf 121,00 Euro abwärts drücken Daher sollten als Einstiegsvoraussetzung unbedingt eindeutige Tagesschlusskurse über dem Niveau von 145,00 Euro abgewartet werden.

 

Eckpunkte: LONG

  • Einstieg per Stop-Buy-Order : 145,00 Euro
  • Kursziel : 155,00 / 160,00 / 199,00 Euro
  • Stop : < 135,00 Euro
  • Risikogröße pro CFD : 10,00 Euro
  • Zeithorizont : 2 – 6 Monate

 

Wirecard Wochenchart

Wirecard AG; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 142,50 Euro; Handelsplatz: Xetra; 10:35 Uhr

Wirecard AG; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 142,50 Euro; Handelsplatz: Xetra; 10:35 Uhr

 

Mehr:
Wirecard Aktienanalysen

 

 

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 62% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge