Wochenausblick: DAX pendelt weiter. Gold, HVs und ZEW im Blickpunkt!

onemarketsIn der abgelaufenen Woche kamen die Aktienmärkte mehrheitlich unter Druck. Nach dem 2.400 Punktesprint in den zurückliegenden Wochen bremsen nun die Sorgen um eine baldige konjunkturelle Erholung die Kauflaune der Anleger.

Entscheidenden Anteil hatte Fed-Chef Jerome Powell, der vor dem Risiko einer längeren konjunkturellen Schwächephase warnte. So verloren DAX und EuroStoxx50 im Wochenverlauf über vier Prozent und der Dow rund 3,5 Prozent.

Am Anleihemarkt gingen die Renditen leicht zurück. Die Rendite für 10jährige Bundesanleihen verlor leicht auf Minus 0,53 Prozent und die Rendite vergleichbarer US-Papiere liegt aktuell bei 0,64 Prozent.

Gold legte derweil kräftig zu und erreichte den höchsten Stand seit Ende 2012 und Silber stieg zum Wochenschluss über die Marke von 16 US-Dollar. Der Ölpreis verbesserte bis an die obere Begrenzung des seit Monatsbeginn anhaltenden Seitwärtstrends. Neue Impulse kommen bei Brent Crude Oil erst oberhalb von 32,40 US-Dollar.

 


 

Unternehmen im Fokus

Auf Wochensicht verbuchten mit Deutsche Post, Fresenius Medical Care und RWE nur drei DAX-Titel einen Kursgewinn. Zu den größten Verlierern unter den Standardwerten gehörten derweil Autowerte wie BMW und Daimler sowie Wirecard und HeidelbergCement.

Gleichwohl sollten Anleger bei diesen Daten sowie in den kommenden Tagen berücksichtigen, dass die Hauptversammlungssaison auf Hochtouren läuft und Ausschüttungen zu entsprechenden Kursabschlägen führen können.

In der zweiten Reihe profitierten HelloFresh, Shop Apotheke, United Internet und Varta von starken Geschäftszahlen. Die Aktie von ProSiebenSat.1 wurde vom Wiedereinstieg des Finanzinvestors KKR und LPKF von einem Großauftrag aus Japan beflügelt.

In der kommenden Woche melden unter anderem Burberry, CTS Eventim, Dermapharm und Grand City Property (finale) Daten zum abgelaufenen Geschäftsquartal und passen möglicherweise ihre Ziele für 2020 an.

Zudem laden 1×1 Drillisch, Aixtron, Deutsche Bank, Deutsche Börse, Fresenius, Klöckner, Krones, SAP und United Internet zur virtuellen Hauptversammlung. Der Europäische Automobilverband ACEA meldet Zahlen zu den Pkw-Neuzulassungen in Europa.

 

Charttechnischer Ausblick

  • Widerstandsmarken: 10.500/10.560 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 9.990/ 10160/10240/10.410 Punkte

Zum Wochenschluss verbesserte sich der DAX zeitweise bis zum Kreuzwiderstand bei 10.560 Punkte. Ein Ausbruch über das Level misslang allerdings.

Unterstützung findet der Index aktuell bei 10.410 Punkten. Solange das Level hält dürfte der nächste Anlauf nicht lange auf sich warten lassen. Gelingt er, verschafft sich der Index weiter Luft bis 10.800/11.000 Punkte. Auf der Unterseite droht ein erneuter Rücksetzer bis 10.160 Punkte.

 

DAX in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 13.04.2020 – 15.05.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 13.04.2020 – 15.05.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

DAX in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 16.05.2014 – 15.05.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 16.05.2014 – 15.05.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Disclaimer

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Weitergehende Informationen hierzu finden sich unter: https://blog.onemarkets.de/wichtige-hinweise-haftungsausschluss/, https://www.onemarkets.de/basisprospekte und https://blog.onemarkets.de/funktionsweisen/

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge