An Edelmetallen, Aktien und Immobilien führt kein Weg vorbei

DAB BNP Paribas: Die unabhängigen Vermögensverwalter, welche DAB BNP Paribas quartalsweise befragt, bleiben auch im dritten Quartal 2019 optimistisch für die Aktienmärkte.

Während 54 Prozent der Finanzprofis stabile Börse erwarten, gehen 33 Prozent bis September von steigenden Märkten aus. Nur 13 Prozent sind dagegen in Bärenstimmung. Ebenfalls 13 Prozent halten deutsche Aktien derzeit für überbewertet, für die große Mehrheit sind sie dagegen fair bewertet (67 Prozent) beziehungsweise unterbewertet (20 Prozent).

Seit der letzten Befragung im April hat sich diese positive Grundstimmung kaum verändert, sodass der Indexwert des Profi-Börsentrends nur leicht von +15,4 auf +13,4 Punkte gesunken ist.

 

 

Michael Dutz, Vorstand der ADLATUS AKTIENGESELLSCHAFT aus Chemnitz, verweist auf die Niedrigzinspolitik, die auch im dritten Quartal ihre positive Wirkung auf die Märkte nicht verfehlen sollte:

„Donald Trump ist seit nunmehr zweieinhalb Jahren im Amt und kein Amtsinhaber vor ihm hat so viel direkten Einfluss auf die Kapitalmärkte genommen. Mit seiner ihm eigenen Art der Wirtschaftspolitik in Form von Steuersenkungen, Deregulierung, Importzöllen und zuletzt direkter Einflussnahme auf die US-Zinspolitik hat er maßgeblich zu den Höchstständen im Dow Jones beigetragen.

Auch wenn sein Handeln oft spontan, unkoordiniert und planlos wirkt, hat er doch zwei Dinge immer im Hinterkopf: die Reaktion der Kapitalmärkte und seine Wiederwahl im November 2020. Anders als von vielen erwartet, geht es Trump im Handelsstreit mit China oder im Konflikt mit den Erzfeinden aus Nordkorea und dem Iran nicht um einen schnellen Deal. Er will Macht demonstrieren, das Maximale herausholen und das braucht Zeit.

Da Kapitalmärkte aber sofort und hektisch auf jede negative Nachricht reagieren, musste er die Anlagealternative Zinsen unattraktiv machen und die US-Notenbank FED dazu bringen die Zinsen zu senken – mit Erfolg. Die seit 01.01.2019 vorgegebene Jahrestendenz wird sich auch im dritten Quartal fortsetzen. An Edelmetallen, Aktien und Immobilien führt kein Weg vorbei.“

 

Dow Jones Analyse: Ein weiterer Höchststand!

Der Aufwärtstrend im Dow Jones ist intakt und hat im Zuge seiner Bewegungsphase die 29.000er-Marke überschritten und zum Handelsende auch über dieser geschlossen.Die Abfolge von höheren Hochs und h…

Hausse ohne Ende – DAX lauert – MDAX auf Rekordhoch

Sie ahnen es sicher schon Die Wall Street hat schon wieder neue Hochs markiert. Und nun erwacht auch der DAX – in Frankfurt rückt endlich das Allzeithoch in greifbare Nähe. Der kleine Bruder MDAX m…

Wochenausblick: DAX nähert sich Allzeithoch

In der abgelaufenen Woche legten die Aktienbarometer mehrheitlich zu. Für gute Stimmung sorgten das erste Handelsabkommen zwischen den USA und China sowie ein guter Start in die Berichtssaison. So …

Fonds: Technologieaktien ziehen

Gute bis sehr gute Nachfrage prägt den Handel mit aktiv verwalteten Fonds zu Jahresbeginn. Als klare Gewinner sieht Jan Duisberg Publikumsfonds mit Technologieaktien. Das liege nicht zuletzt an dem…

Aktie im Fokus: SAP auf Rekordniveau – und nun?

Im Langfristchart präsentiert sich das Wertpapier des Softwareunternehmens SAP übergeordnet stark, im abgelaufenen Jahr gelang es der Aktie annähernd 50 Prozent an Wert zuzulegen und dabei ein Jahr…

Die EZB und der Euro-Dollar-Kurs

Auch wenn die Zentralbanken 2019 erneut zu den wichtigsten Treibern der Kapitalmärkte zählten, kann man nicht behaupten, dass der Ratssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am kommenden Donners…

Silberpreis – Trendlinie als Taktgeber

Ähnlich wie Gold brach Silber Ende Dezember aus einer Bullenflagge aus, die den Preis mit 18,95 US-Dollar zwischenzeitlich auf den höchsten Stand seit 6. September beförderte. In der Folge zog sich…

Aktie im Fokus: Siemens Healthineers – Analysten sehen Kursziele bis zu 50 Euro

Die Aktie des MDAX-Konzerns Siemens Healthineers notierte am 26. November 2019 auf einem letzten Zwischenhoch von 44,80 Euro. Das Wertpapier korrigierte danach bis auf ein Verlaufstief vom 14. Janu…

Palladium- und Platinpreis im Höhenrausch

Der Goldpreis konnte sich in den letzten Tagen wieder etwas stabilisieren. Vom Tiefpunkt bei $1535 erholte sich der Preis zur Wochenmitte um $20 auf $1.557 je Feinunze. Der Markt ist weiterhin daru…