Aktie im Fokus: Bayer – Ein Schrecken ohne Ende

direktbroker-FX.deDie Schlinge in den USA zieht sich für Bayer immer weiter zu, der Chemie- und Pharmakonzern muss eine neue Niederlage einstecken. Es stehen im aktuellsten Prozess Schadensersatzforderungen von gut 2 Mrd. USD im Raum. Aber noch weitere 13.000 Klagen sind anhängig – die Kosten dürften Bayer noch eine Zeit lang beschäftigen.

Während dessen bekommen Aktionäre langsam kalte Füße. Das Papier von Bayer verlor von ihren Höchstständen aus Anfang 2015 bereits über 63 Prozent an Wert und liegt nun an einer entscheidenden Kursmarke auf. Diese setzt sich aus dem Unterstützungsniveau aus Mitte 2012 sowie einem langfristigen Aufwärtstrend zusammen.

Sollte dieser Support nachhaltig gebrochen werden, dürfte es aus technischer Sicht für das Wertpapier von Bayer ein klares K. O. werden und weitere Abgaben nach sich ziehen. Diese können entsprechend auf der Shortseite nachgehandelt werden, ganz risikolos bleibt eine Investition in die eine oder andere Richtung bei Bayer derzeit nicht.

Durch eine strenge Disziplin und engmaschige Beobachtung kann sich jedoch eine rentable Handelsgelegenheit bieten.

 


 

Short-Chance:
Die fortgesetzte Schwäche des Bayer-Papiers eröffnet spekulativen Investoren die Möglichkeit, auf weiter rückläufige Notierugen zunächst auf das Niveau von rund 50,00 Euro zu setzen. Darunter findet sich eine tragfähige Unterstützung erst im Bereich von grob 35,00 Euro, die ebenfalls im Zuge eines Verkaufssignals angesteuert werden könnte.

Ein Short-Einstieg nach einem Verkaufssignal auf Wochenbasis kann bei vollständiger Strategieumsetzung eine ansehnliche Rendite einbringen, ganz risikolos bleibt ein Engagement aber nicht! Solange das Niveau von rund 55,00 Euro nicht nachhaltig auf der Unterseite verlassen wird, könnten sich bei der Bayer-Aktie kurzfristig noch einmal Erholungsansätze zeigen.

Höhere Notierungen als 59,00 Euro sind jedoch nicht ableitbar, erst darüber dürfte sich das Chartbild merklich entspannen und Kursgewinne in den Bereich von 70,00 Euro ermöglichen.

Ein derartiges Szenario müsste jedoch mit sehr positiven Nachrichten untermauert werden, solche sind derzeit nicht auszumachen.

Einstieg per Stop-Sell-Order : 53,50 Euro
Kursziel : 50,00 / 35,00 Euro
Stop : > 58,00 Euro
Risikogröße pro CFD : 4,50 Euro
Zeithorizont : 1 – 2 Monate

 


Bayer Chartanalyse

Bayer Chartanalyse

Monatschart:

Bayer AG; Monatlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 55,26 Euro; 12:40 Uhr

 

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 69% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge