Aktie im Fokus: SAP auf Rekordniveau – und nun?

direktbroker-FX.de: Im Langfristchart präsentiert sich das Wertpapier des Softwareunternehmens SAP übergeordnet stark, im abgelaufenen Jahr gelang es der Aktie annähernd 50 Prozent an Wert zuzulegen und dabei ein Jahreshoch bei 124,76 Euro zu markieren.

Nach einem ersten gescheiterten Ausbruch über diese Hürde stieg SAP erneut gegen Ende des Jahres in den Bereich an und schlug zunächst eine volatile Seitwärtsbewegung ein.

Nach einem Test der unteren Begrenzungsebene eines sich öffnenden Keils zogen die Notierungen in den letzten Tagen wieder merklich an und zogen das Wertpapier Handelsverlauf am Freitag auf ein frisches Rekordniveau von 125,40 Euro empor.

Gelingt ein Ausbruch aus der vorliegenden Keil-Formation, könnt dies fortgesetztes Kaufinteresse wecken und weitere Kapitalzuflüsse sichern.

SAP Long-Chance:

Die weiteren Ziele in der SAP-Aktie lassen sich ab jetzt nur noch über das sog. technische Verfahren ermitteln. Dazu wird auf die Fibonacci-Extension-Retracement-Reihen zurückgegriffen, insbesondere auf die Niveaus von 138,2 bzw. 161,8 %.

Zu Orientierung ergibt sich bei einem erfolgreichen Ausbruch somit Kurspotenzial bis zu den Marken von 132,78 bzw. 138,55 Euro.

 

 

Ein Verbleib in den sich immer weiter öffnenden Keil erhöht hingegen die Schwankungsbreite, diese nimmt derzeit einen Raum zwischen 117,90 und grob 126,01 Euro ein.

Aber erst ein nachhaltiger Bruch der unteren Ebene dürfte zu weiteren Abgaben zunächst in den Bereich des EMA 50 (blaue Linie) von 112,42 Euro führen, darunter könnte es sogar zu einem Kursrücksetzer auf rund 104,00 Euro kommen.

Spätestens an dieser Stelle sollte SAP wieder zur Oberseite abdrehen, um nicht ein größeres Verkaufssignal durch den Bruch des Aufwärtstrends zu riskieren.

 

Eckpunkte: LONG

  • Einstieg per Stop-Buy-Order : 127,00 Euro
  • Kursziel : 132,78 / 138,55 Euro
  • Stop : < 120,75 Euro
  • Risikogröße pro CFD : 6,25 Euro
  • Zeithorizont : 1 – 2 Monate

 

SAP Wochenchart:

SAP SE; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 125,19 Euro; Handelsplatz: Xetra; 13:15 Uhr

SAP SE; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 125,19 Euro; Handelsplatz: Xetra; 13:15 Uhr

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 62% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge