Aktie im Fokus: Wirecard – DAX-Spitzenreiter mit Ausbruchsvorbereitungen!

direktbroker-FX.deWertpapiere des Zahlungsdienstleiters Wirecard standen in den letzten Monaten deutlich unter Druck und markierten bei exakt 86,00 Euro Anfang Februar ihren vorläufigen Tiefpunkt. Nur wenig später schossen die Notierungen wieder merklich hoch und schmiegten sich an den übergeordneten Abwärtstrend um 162,00 Euro heran. Seit Ende Mai lässt sich in dem Kursverlauf aber lediglich eine intakte Seitwärtsbewegung ableiten, die trotz des heutigen Kurssprungs noch immer nicht aufgelöst worden ist.

Das erschwert Investoren an einem eindeutigen Kaufsignal zu partizipieren, weil jenes nach technischen Maßstäben noch nicht vorliegt.

Ganz chancenlos sind Aktionäre aber trotzdem nicht, dass zu heute gerissene Gap-Up (Aufwärtskurslücke) könnte aber noch für weitere Gewinne sorgen.

 

Long-Chance:
Aktuell bietet sich ein Long-Investment lediglich für spekulativ orientierte Investoren an. Erst bei einem nachhaltigen Kursanstieg mindestens über 155,00 Euro dürfte ein potenzielles Kaufsignal Fahrt aufnehmen und Kursgewinne zunächst bis 162,30, darüber sogar bis 170,70 Euro freisetzen. Damit einhergehend würde ein größeres Kaufsignal zustande kommen.

Solange die aktuelle Seitwärtsphase anhält, müssen Investoren aber mit zwischengeschalteten Rücksetzern zurück auf 139,37 Euro und somit den 200-Tage-Durchschnitt rechnen.

 


 

Als Verlustbegrenzung kann in diesem Fall das Niveau von grob 145,00 Euro angesetzt werden.

Bei den aktuellen Umständen und den zahlreichen Unsicherheiten sollten sich Anleger jedoch merklich mehr Zeit für diese Handelsidee nehmen.

 

  • Einstieg per Market-Buy-Order : 150,05 Euro
  • Kursziel : 162,30 / 170,70 Euro
  • Stop : < 145,00 Euro
  • Risikogröße pro CFD : 5,05 Euro
  • Zeithorizont : 1 – 2 Monate

 

 

Tageschart:

Wirecard AG; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 150,05 Euro; 13:35 Uhr

Wirecard AG; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 150,05 Euro; 13:35 Uhr

 

 

 

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 69% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge