Aktien Snapshot: Lufthansa – In der Warteschleife

XTB: Mit einem Kurseinbruch um mehr als 9% sind die Aktien der Lufthansa die absoluten Verlierer der Woche im deutschen Börsenbarometer DAX. Maßgeblichen Anteil hatte die Gewinnwarnung am Donnerstag, nach der die Kraniche ihre eigene Jahresprognose infolge zunehmender politischer und wirtschaftlicher Unsicherheiten für nicht mehr erreichbar halten. Zwar halten viele Chefanalysten noch weitestgehend an ihren Kurszielen fest, liegt die Aktie mit über 33 Prozent doch deutlich unter ihrem 52-Wochen-Hoch von 15,41 EUR.

 

Doch so allmählich wird auch dieser Rückenwind immer schwächer. Und so machen auch schon Kursziele erheblich unter dem bisherigen 52-Wochen-Tief von 9,90 EUR die Runde. Bis Mittag hat der Börsenwert weitere 1,25% an Wert gegenüber dem Vortag eingebüßt und notiert um die 10,30 EUR. Infolge ihres gestrigen Sturzfluges hat die Airline auf dem Chartbild zwei markante Candlestick Formationen ausgebildet: Auf das Falling Window-Signal folgte die Bildung eines Hammer.

 

Kursumkehr vorraus?
Vor allem letzterer ist im Normalfall ein ziemlich eindeutiges Anzeichen für eine bevorstehende Kursumkehr. Doch die dürfte bei Berücksichtigung des On-Balance-Volumens durchaus noch auf sich warten lassen. Denn dieser Indikator ist nach wie vor auf bearish eingestellt – denn das Handelsvolumen beim sinkenden Lufthansa-Kurs ist höher als das in der Gegenbewegung. So erscheint nach dem Hammer-Signal auf der Bullenseite kurzfristig das Schließen zweier Gaps am wahrscheinlichsten, denn die werden in über 80 Prozent wieder geschlossen – früher oder später. Das erste liegt zwischen 10,50 und knapp unter 11,00 EUR, das zweite – aus Juni – zwischen 11,80 und knapp über 12,00 EUR.

 

Chart: Lufthansa AG, M15 Chart

 

 

Hinweis der Redaktion: Letzter Lufthansa Insider Kauf in Höhe von 74.514 Euro

 

 

22.07. – Aktie im Fokus: Beiersdorf ? Warten auf den Ausbruch, und dann?

Aktien Snapshot: Hochtief – Reif für einen Swing Trade?

Aktie im Fokus: Netflix – Quartalszahlen bringen Licht und Schatten

Aktien Snapshot: Lufthansa – Kranich-Airline verliert an Flughöhe

Aktien Snapshot: Deutsche Bank AG – Quo vadis?

Aktien Snapshot: Bayer – Monsanto lehnt weiteres Angebot ab

Aktien Snapshot: ARM – Britischer Chiphersteller nach Übernahme

Aktie im Fokus: Infineon – Aktie stabil im Aufwärtstrend oder jetzt vorsichtig werden?

Aktie der Woche: Marine Harvest – Weltmarktführer fischt weiter nach Profiten

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge