Brent-Öl – Einbruch auf Ansage, was jetzt?

GKFX: Der Ölpreis der Sorte Brent hat gestern wie erwartet einen massiven Einbruch erlitten, nachdem es zu einem Bruch des ersten Supports bei 61,60 USD gekommen war. Damit notiert der Kurs wieder innerhalb der Range der letzten Wochen – ein negatives Signal.

Wie könnte es weitergehen?

Der 4-Stundenchart zeigt eine Widerstandszone bei 61 bis 61,20 USD an. Hier könnte es am heutigen Donnerstag zu einem neuerlichen Angriff vonseiten der Bären kommen.

Alternativ geht die Erholung über dieses Level hinaus – aber auch dann bestehen gute Short-Gelegenheiten und zwar spätestens bei 61,60 USD.

 


 

Kommt es beim anschließenden Kursrutsch zu einem Bruch der 60er Marke nach unten, dürfte sehr schnell die 59,40 bzw. 59,20- auf dem Kurszettel stehen.

Unterhalb 59 USD besteht die Gefahr eines weiteren Einbruchs bis ca. 58 USD.

 

BRENT Analyse 12.09.2019

BRENT Analyse 12.09.2019

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge