DAX: 12.840 ist hart wie Beton!

GKFX: Der DAX schloss gestern unverändert bei 12.804 Punkten. Intraday versuchten die Bullen erneut, den Widerstand bei 12.840 zu überwinden – jedoch ohne Erfolg. Am US-Markt schloss der S&P 500 mit einem minimalen Abschlag von 0,07% bei 2.400 Punkten. Auch dort geht der Kampf um das Allzeithoch also weiter.

Am heutigen Mittwoch gestaltet sich die charttechnische Lage im Vergleich zum Vortag unverändert: Der DAX ist im Stundenchart weiter in einem Uptrend. Dies gilt solange, bis das Swing-Tief bei 12.720/12.730 nicht unterschritten wird. Zuvor wartet bei etwa 12.760 Zählern die erste Supportzone. Kommt es zu einem nachhaltigen Bruch der 12.720, steigt die Gefahr einer größeren Korrektur deutlich an. Unterhalb 12.650/12.660 sollte sich die kurzfristige Lage weiter eintrüben. Ein Abwärtsmove bis 12.600 und später 12.480/12.500 wäre dann wahrscheinlich.

Für einen Ausbruch nach oben muss der bereits drei Mal angelaufene Widerstand bei etwa 12.840 geknackt werden. Gelingt dies, ist der Weg bis 12.900/12.910 frei – mittelfristig ist auf gar eine Rallye bis zum nächsten Meilenstein bei 13.300/13.320 Punkten möglich. Dort liegt nämlich die 261,8-Prozent-Fibonacci-Projektion des letzten Impulses.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge