DAX: Anleger bleiben zurückhaltend

GKFX: Momentan macht uns der deutsche Leitindex das Leben so richtig schwer. Am letzten Dienstag konnte der Kurs noch auf 12.302 Punkte hochgekauft werden, doch in den letzten zwei Tagen ging es dann wieder steil nach unten. Jetzt sind wir alle auf den letzten Handelstag dieser Woche gespannt. Hoch oder runter? – Das ist hier die Frage.

Wir halten uns an die charttechnischen Fakten. Auf Stunde ist der Index klar abwärtsgerichtet. Die Shorties werden versuchen ihre Stärke auszuspielen und den Preis unter die 12.098 zu bugsieren. Sollte dies gelingen, geht es schnurstracks weiter an die 12.085. Dort gibt es zwei Möglichkeiten, entweder kann sich der DAX stabilisieren oder wir werden schon sehr bald den 12.000er Bereich hinter uns lassen.

Szenario 1 könnten den Anlegern etwas Rückenwind verleihen. Die nächsten Etappenziele auf dem Weg nach oben liegen bei 12.185 und im Anschluss bei 12.302. Ein Sprung über die letztgenannte Marke und die Marktteilnehmer hätten die Chance das Hoch bei 12.343 anzugreifen. Dort oben weht wieder frischer Bullenwind.

Wichtig: Auf Tag haben wir einen Abwärtstrend.

Weitere Analysen zum DAX:

DAX: Quartalsberichte schmecken den Anlegern gar nicht

DAX: Angst vor Crash

DAX: Seit drei Monaten kein vorankommen

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge