DAX fester, nächster Widerstand bei 12.430 Punkten

onemarketsDAX, Dow und EuroStoxx50 konnten in der abgelaufenen Woche einen großen Teil der Vorwochenverluste wieder wettmachen. Staatliche Konjunkturprogramme, Unterstützung durch die Notenbanken und die Hoffnung auf einen baldigen Impfstoff gegen Corona versetzten die Investoren in Kauflaune.

Kommende Woche stehen die Veröffentlichungen von einigen Frühindikatoren (u.a. Ifo-Index) im Kalender. Sie könnten den Märkten neue Impulse geben.

 


 

Am Anleihemarkt bewegten sich die Renditen in der abgelaufenen Woche in einer engen Range. Die Rendite für 10jährige Bundesanleihen pendelte zwischen -0,45 und -0,4 Prozent und schloss am oberen Ende der Bandbreite. Die Rendite vergleichbarer US-Papiere pendelte um die Marke von 0,7 Prozent und schloss in diesem Bereich.

Wenig Bewegung war auch bei den Edelmetallen zu beobachten. Einzig Silber deutet eine Aufwärtsbewegung an. Allerdings sieht das Edelmetall bei 18 US-Dollar einen hartnäckigen Widerstand vor sich.

Analog zum Aktienmarkt zeigte sich der Ölpreis im Wochenvergleich deutlich fester. Mit 40 US-Dollar (WTI) beziehungsweise 42,60 (Brent) rückten die Notierungen für Öl ans Monatshoch. Nach der Seitwärtsbewegung in den zurückliegenden drei Wochen besteht nun die Chance auf einen Ausbruch nach oben.

Charttechnischer Ausblick

  • Widerstandsmarken: 12.430/12.540/12.740 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 12.000/12.180/12.300 Punkte

Auch zum Wochenschluss wollte der Ausbruch über die Marke von 12.430 Punkten nicht gelingen. Trotz Gewinne an der Wall Street kippte der DAX auf rund 12.430 Punkten liegend am Nachmittag nach unten. Dennoch blieb ein Wochenplus von rund 3,3 Prozent.

Auf Wochensicht pendelte der Index zwischen 12.180 und 12.430 Punkten. Nachhaltige Trends zeichnen sich somit frühestens bei einem Ausbruch aus dieser Range ab.

Auf der Oberseite besteht die Chance auf eine Erholung bis 12.540/12.740 Punkte. Auf der Unterseite droht hingegen ein Rücksetzer bis 12.000 oder gar 11.640 Punkte.

 

DAX in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 04.06.2020 – 19.06.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 04.06.2020 – 19.06.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

DAX in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 20.06.2014 – 19.06.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 20.06.2014 – 19.06.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Disclaimer

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Weitergehende Informationen hierzu finden sich unter: https://blog.onemarkets.de/wichtige-hinweise-haftungsausschluss/, https://www.onemarkets.de/basisprospekte und https://blog.onemarkets.de/funktionsweisen/

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge