DAX: Mit Schwung aus dem Jahr

In dieser Woche steht der CFD auf den DAX im Fokus unseres Wochenausblicks. Im Wochenausblick für die Kalanderwoche 49 stand der DAX schon einmal im Fokus. Der Kurs befand sich in einer Tradingrange zwischen 5600 Punkten und 5800 Punkten und wir empfahlen den Ausbruch aus der Tradingrange zu handeln. In dieser Woche kam dann der schwungvolle Ausbruch nach oben. Am Mittwoch erreichte der DAX ein neues Jahreshoch bei 5903,43 Punkten. Damit hat der DAX seit dem Tiefstand im März 61% gewonnen. Insbesondere Finanztitel konnten in diesem Jahr outperformen, nachdem die Titel 2008 mächtig unter die Räder gekommen waren.

Auch die bevorstehende Leitzinsentscheidung in den USA konnte den Aufwärtsdruck nicht bremsen. Allerdings waren sich die Experten im Vorfeld der Ratssitzung über das Ergebnis auch weitgehend einig. Lediglich über eine Anhebung des Diskontsatzes, zu dem sich Banken bei der Fed Geld leihen können, wurde spekuliert. Die Fed blieb ihrer bisherigen Linie aber weiter treu. Noch steht die amerikanische Zentralbank dem Aufschwung weiter skeptisch gegenüber und wird nur sehr zaghaft die geldpolitischen Zügel anziehen, solange nicht mit Gewissheit gesagt werden, dass die Rezession überwunden ist.

<%ad%>

Neben der Fed-Sitzung stand in dieser Woche weiterhin die Diskussion um den griechischen Staatshaushalt im Fokus der Investoren. Zu Beginn der Woche stellte die Ratingagentur Moody`s einen Bericht vor, nach dem im kommenden Jahr mit einigen Schwierigkeiten auf dem Markt für Länderanleihen zu rechnen sei. Dabei wurden insbesondere die bisher als „sichere Schuldner“ geltenden Länder wie Deutschland, USA und Großbritannien in die wenig optimistische Prognose einbezogen. Dieser Bericht drückte die Stimmung am Markt ein wenig.

Wie könnte es im DAX weiter gehen?

Der DAX konnte in dieser Woche die 5800er Marke nachhaltig überwinden und befindet sich nun wieder im Aufwärtstrend. Zum Zeitpunkt der Analyse steht der Kurs bei 5846,50 Punkten.

Der DAX  bietet ein solides Bild und lässt für das kommende Handelsjahr die Erwartungen der Anleger steigen.Klicken Sie hier, um eine grafische Darstellung zu erhalten:

Der DAX bietet ein solides Bild und lässt für das kommende Handelsjahr die Erwartungen der Anleger steigen.

Auf Tageschart Basis generiert der DAX zum Zeitpunkt der Analyse folgenden Unterstützungs- und Widerstandsbereiche:

<%ad%>

Widerstand existiert derzeit im Bereich von 5850 Punkten und darüber sollte der Weg dann frei sein bis zur 6000er Marke.

Unterstützung erhält der DAX auf seinem Weg nach unten erstmals am Unterstützungsbereich bei gut 5770 Punkten. Die nächsten Unterstützungen bestehen im Bereich von 5570 Punkten und 5460 Punkten. Die Langfristige Aufwärtstrendlinie verläuft aktuell bei 5700 Punkten.

Die Signallinie hat die MACD-Linie geschnitten und der MACD zeigt somit einen Long-Signal an.

Der RSI notiert mit einem Wert von 59,31 im neutralen Bereich.

Auf Basis der Charttechnischen Analyse generiert der DAX im Tageschart folgende Fibonacci-Level: 0% – 5920 / 23,6% – 5780 / 38,2% – 5700 / 50% – 5620 / 61,8% – 5520 / 100% – 5320.

Trader sollten in diesem Jahr von einer weiteren Positionierung im Markt absehen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge