DAX schließt über 16.000 Punkte

onemarketsNach der starken Vorwoche blieben die Bullen in der abgelaufenen Woche weiter am Drücker und schoben den DAX zum Wochenschluss über die Marke von 16.000 Punkten.

Der Datenreigen ist zu Ende. Nun richtet sich der Fokus wieder auf Wirtschaftschaften.

Kommende Woche stehen hier vor allem Inflationszahlen aus Europa im Fokus.

 

Anleihen und Rohstoffe

An den Anleihemärkte zogen die Renditen in der zweiten Wochenhälfte mehrheitlich etwas an.

Der Trend ist jedoch weiterhin abwärtsgerichtet.

Rohstoffe zeigten derweil kein einheitliches Bild.

Edelmetalle wie Gold, Palladium, Platin und Silber legten im Wochenverlauf zu.

Der Ölpreis gab hingegen nach. Meldungen zufolge wurde das OPEC+Treffen auf Anfang nächster Woche verschoben.

Weitere Förderkürzungen könnten den Ölpreis wieder deutlichen Auftrieb geben.

 

Unternehmen im Fokus

Das Kursplus des DAX gegenüber der Vorwoche wurde keineswegs von allen Titeln getragen.

Rückversicherer wie Hannnover Rück und Münchener Rück. sowie Sartorius und Symrise zogen gegenüber der Vorwoche kräftig an.

Automobilaktien wie BMW, Porsche und VW legten hingegen den Rückwärtsgang ein.

Die Bayer-Aktie brach gar zweistellig ein. Nebenwerteindizes konnten einmal mehr dem Tempo des DAX nicht folgen und schlossen sogar leicht im Minus.

Zu den größten Wochenverlierern zählten in der zweiten Reihe die Aktien von HelloFresh, MorphoSys, Stratec, Teamviewer und Varta.

Mit Ausnahme von HelloFresh ging es mit den übrigen vier jeweils zweistellig nach unten.

Puma, Süss MicroTec und ThyssenKrupp standen derweil auf der Einkaufsliste zahlreicher Anleger.

Kommende Wochen werden unter anderem Aroundtown, Easyjet, Hewlett Packard, Salesforce und Siemens Healthineers finale Geschäftszahlen veröffentlichen.

ABB und RWE laden jeweils zum Kapitalmarkttag.

 

DAX Chartanalyse

  • Widerstandsmarken: 16.043/16.090/16.233 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 15.252/15.484/15.628/15.722/15.784/15.859/15.941/16.000 Punkte

Der DAX hangelte sich im Tagesverlauf über die 16.000 Punktemarke.

Kommende Woche werden wir sehen, ob sich der Ausbruch bestätigt und der Index Kurs auf 16.043/16.090 Punkte nimmt.

Unterstützung findet der Leitindex bei 15.859 Punkten.

Rücksetzer unter 15.859 Punkte könnten eine kurzfristige Konsolidierung bis 15.784 oder gar 15.722 Punkte nach sich ziehen.

Der kurzfristige Trend ist jedoch aufwärtsgerichtet.

 

DAX in Punkten; 4-Stundenchart

Betrachtungszeitraum: 20.09.2023 –24.11.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 20.09.2023 –24.11.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

 

 

DAX in Punkten; Wochenchart

Betrachtungszeitraum: 25.11.2018 – 24.11.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 25.11.2018 – 24.11.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

 

Wichtige Termine

MONDAY NOVEMBER 27, 2023
  • ECB President Lagarde speaks, Introductory statement by Ms Lagarde at ECON Hearing before the Committee on Economic and Monetary Affairs (ECON) of the European Parliament in Brussels, Belgium

TUESDAY NOVEMBER 28, 2023

  • Germany-GfK consumer confidence
  • Euro Zone-M3 Money Supply
  • ECB publishes weekly bond purchase and balance sheet data
  • United States-Consumer confidence
  • Chicago Federal Reserve Bank President Goolsbee gives welcome and opening remarks at agricultural conference
  • Federal Reserve Board Governor Waller speaks on economic outlook
  • Federal Reserve Board Governor Bowman speaks on monetary policy and the economy
  • Federal Reserve Vice Chair for Supervision Barr speaks on the CRA
  • ECB chief economist Lane speaks – Lecture by Mr Lane at Michael Chae Seminar on Macroeconomic Policy organised by Harvard University in Cambridge, USA.
  • Federal Reserve Vice Chair for Supervision Barr participates in discussion on the CRA

WEDNESDAY NOVEMBER 29, 2023

  • German FinMin to propose supplementary 2023 budget, including suspension of debt brake
  • Spain-Inflation Prelim
  • Euro Zone-Sentiment
  • OECD releases global economic outlook
  • Germany-Inflation Prelim
  • United States-GDP Prelim
  • Cleveland Federal Reserve Bank President Mester speaks in Chicago
  • Federal Reserve issues the Beige Book.

THURSDAY NOVEMBER 30, 2023

  • ECB’s Lagarde, Enria, Elderson speak at a bank supervision conference
  • China (Mainland)-Non-Mfg PMI
  • China (Mainland)-PMI Manuf
  • Germany-Retail Sales
  • France-Inflation Prelim
  • France-GDP Final
  • Germany-Unemployment
  • Euro Zone-Unemployment
  • Euro Zone-flash inflation
  • United States-Jobless
  • New York Federal Reserve Bank President Williams speaks before Bretton Woods Committee

FRIDAY DECEMBER 1, 2023

  • China (Mainland)-PMI
  • Federal Reserve Vice Chair for Supervision Barr speaks in Frankfurt, Germany
  • Spain-PMI Manuf
  • United States-ISM – man
  • Federal Reserve Board Chair Powell participates in fireside chat at Spelman College
  • Chicago Federal Reserve Bank President Goolsbee participates in moderated Q&A
  • Federal Reserve’s Powell, Cook participate in roundtable at Spelman College

 

 

Themen im Artikel

Infos über HypoVereinsbank onemarkets

    HypoVereinsbank onemarkets:

    Unter der europaweiten Produktmarke onemarkets bietet der Zertifikate Emittent HypoVereinsbank strukturierte Anlageprodukte und Zertifikate an. Anleger und Anlageberater finden ein breites Produktangebot für unterschiedliche Chance- und Risikoerwartungen, Marktmeinungen und An...

    Disclaimer & Risikohinweis

    Werbemitteilung – Wichtige Hinweise & Haftungsausschluss

    Die Informationen in dieser Publikation erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die Angaben in dieser Publikation basieren auf sorgfältig ausgewählten Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Die enthaltenen Informationen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Wir geben jedoch keine Gewähr über die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben. Diese Informationen stellen keine Anlageberatung und kein Angebot zum Kauf oder Verkauf dar. Die hierin bereitgestellten Berichte dienen nur allgemeinen Informationszwecken und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Angaben über die vergangene Wertentwicklung sowie Prognosen keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung darstellen.

    Quelle: UniCredit Bank AG – Onemarkets

    HypoVereinsbank onemarkets News

    Weitere Trading News