DAX schwach ins Wochenende – ab wann gibt es wieder Kaufsignale?

onemarketsWie gewonnen so zerronnen.

Die mühsam von Dienstag bis Donnerstag Mittag erarbeiteten Kursgewinne gab der DAX in 1 1/2 Handelstagen komplett wieder ab.

Damit bestätigte sich der kurzfristige Abwärtstrend.

In der kommenden Woche stehen allerdings eine Fülle von Daten im Kalender. So werden eine Reihe von Unternehmen Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal vorlegen.

Zudem wird unter anderem der ZEW, Inflationszahlen aus der Eurozone und das Beige Book aus den USA veröffentlicht.

Daraüberhinaus werden vor allem Notenbänker aus den USA Reden halten und möglicherweise Signale zum Leitzins geben.

 

Anleihen und Rohstoffe

An den Anleihemärkten zeigte sich im Wochenverlauf eine leichte Entspannung – bei weiterhin hohem Niveau.

Davon profitierten vor allem zum Wochenschluss die Edelmetalle.

Der Goldpreis sprang am Freitag auf knapp 1.920 US-Dollar und die Notierung für eine Feinunze Silber verbesserte sich auf 22,50 US-Dollar.

Bewegung kam zum Wochenschluss auch in den Ölpreis.

Der Kurs für ein Barrel Brent Crude Oil kratzte stieg sogar über die 90 US-Dollar-Marke.

Im Fokus vieler Anleger stand zudem der Strompreis, gemessen am Phelix DE Base Year Future.

Der Preis zog gegenüber der Vorwoche zweistellig nach oben.

 

Unternehmen im Fokus

Ein großer Teil der im DAX enthaltenen Unternehmen schloss unweit vom Vorwochenstand mit leichten Gewinnen oder leichten Verlusten.

Ausreißer nach oben waren unter anderem Adidas, Rheimetall und RWE. Teils kräftige Abschläge verbuchten hingegen Fresenius und Sartorius.

Nebenwerte entwickeln sich schon seit geraumer Zeit etwas schlechter als Standardwerte.

Gute Nachrichten sorgten jedoch bei Hensoldt, Stabilus und Vitesco für deutlich Gewinne gegenüber der Vorwoche.

Aixtron, Fresenius Medical Care und Puma mussten hingegen kräftig Federn lassen.

 

Quartalszahlen

Nächste Woche kommt die Berichtssaison langsam in Fahrt.

Aus Europa melden unter anderem ABB, ASML, Deutsche Börse, Ericsson, flatexDEGIRO, L`Oreal, Nestlé, Nokia, Pernod Ricard, SAP und Vivendi Zahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal.

In den USA berichten unter anderem Alcoa, AT&T, Bank of America, Goldman Sachs, Johnson & Johnson, Morgan Stanley, Netflix, Procter & Gamble und United Airlines.

AMS Osram lädt zur außerordentlichen Hauptversammlung.

Der europäische Automobilverband ACEA veröffentlicht Daten zu den Neuzulassungen.

Damit rücken unter anderem BMW, Mercedes-Benz, Porsche, Renault, Stellantis und VW in den Fokus.

 

DAX Chartanalyse

  • Widerstandsmarken: 15.271/15.350/15.572/15.628/15.695/15.806/15.987 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 14.464/14.794/14.947/15.036/15.100 Punkte

Zum Wochenschluss zeigten sich noch einmal die Bären und drückten den DAX in den Bereich der Vorwoche.

Damit bleibt der kurzfristige Abwärtstrendkanal intakt.

Am Freitag verletzte der Index die Unterstützungsmarken bei 15.271 und 15.350 Punkten und könnte damit eine weitere Verkaufswelle bis 14.947/15.036 Punkte auslösen.

Kaufsignale zeigen sich frühestens oberhalb von 15.628 Punkten mit der Chance auf eine Erholung bis 15.806/15.987 Punkte.

 

 

DAX in Punkten; 4-Stundenchart

Betrachtungszeitraum: 23.06.2023 –13.10.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 23.06.2023 –13.10.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

 

DAX in Punkten; Wochenchart

Betrachtungszeitraum: 14.10.2018 – 13.10.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 14.10.2018 – 13.10.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

 

Wichtige Termine in der nächsten Woche

MONDAY OCTOBER 16, 2023

  • Germany-WPI
  • Euro Zone-Eurostat trade
  • United States-Empire State
  • Euro zone finance ministers to discuss creating EU capital markets union
  • Philadelphia Federal Reserve Bank President Harker speaks on economy to bankers group

TUESDAY OCTOBER 17, 2023

  • EU finance ministers to discuss changes to EU budget, debt rules
  • Germany-ZEW
  • Fed’s Williams moderates discussion with Intel CEO Pat Gelsinger
  • United States-Retail Sales
  • ECB publishes weekly bond purchase and balance sheet data
  • United States-Industrial production
  • Federal Reserve Board Governor Bowman speaks in Washington

 

 

WEDNESDAY OCTOBER 18, 2023

  • China (Mainland)-GDP
  • China (Mainland)-Activity indicators
  • Euro Zone-Inflation
  • United States-Housing Stats
  • Federal Reserve Board Governor Waller speaks on economy in London
  • New York Fed’s Williams speaks at Queens College
  • Federal Reserve Board Governor Bowman speaks in Richmond, Va.
  • Federal Reserve issues the Beige Book.
  • Philadelphia Federal Reserve Bank President Harker speaks on workforce challenges

THURSDAY OCTOBER 19, 2023

  • Federal Reserve Board Governor Cook speaks on Fed employment mandate
  • France-Business confidence
  • Euro Zone-ECB c/a
  • United States-Jobless
  • United States-Philly Fed New
  • United States-Existing Homes
  • Federal Reserve Chair Powell speaks on economic outlook
  • Chicago Federal Reserve Bank President Goolsbee participates in moderated Q&A
  • Atlanta Federal Reserve Bank President Bostic speaks in New York
  • Philadelphia Federal Reserve Bank President Harker speaks on economic oultook

FRIDAY OCTOBER 20, 2023

  • S&P Global rating agency scheduled review of sovereign debt rating on Italy
  • China (Mainland)-Rate decision
  • Germany-PPI
  • Philadelphia Federal Reserve Bank President Harker speaks on economic oultook to RMA event
  • Fed’s Mester speaks at Manhattan Institute for Policy Research

 

 

Themen im Artikel

Infos über HypoVereinsbank onemarkets

    HypoVereinsbank onemarkets:

    Unter der europaweiten Produktmarke onemarkets bietet der Zertifikate Emittent HypoVereinsbank strukturierte Anlageprodukte und Zertifikate an. Anleger und Anlageberater finden ein breites Produktangebot für unterschiedliche Chance- und Risikoerwartungen, Marktmeinungen und An...

    Disclaimer & Risikohinweis

    Werbemitteilung – Wichtige Hinweise & Haftungsausschluss

    Die Informationen in dieser Publikation erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die Angaben in dieser Publikation basieren auf sorgfältig ausgewählten Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Die enthaltenen Informationen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Wir geben jedoch keine Gewähr über die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben. Diese Informationen stellen keine Anlageberatung und kein Angebot zum Kauf oder Verkauf dar. Die hierin bereitgestellten Berichte dienen nur allgemeinen Informationszwecken und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Angaben über die vergangene Wertentwicklung sowie Prognosen keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung darstellen.

    Quelle: UniCredit Bank AG – Onemarkets

    HypoVereinsbank onemarkets News

    Weitere Trading News