DAX tanzt um die 12.000 Punkte – An den Börsen weht ein anderer Wind

CMC Markets: Die Aktienbörsen folgen zurzeit einem Trend, der jetzt wieder zunehmend abwärts gerichtet ist. Die Sogwirkung geht von den Technologieaktien aus, deren Geschäftsmodelle und hohe Bewertungen auf dem Prüfstand stehen. Die Investoren gehen aktuell vom Schlimmsten aus, was die Besteuerung von Technologiekonzernen und die Neuregelung des Welthandels anbelangt. Jeder weiß aber auch, dass die Kurse sich schnell erholen könnten, sollten die schlimmsten Befürchtungen nicht Realität werden.

Aber sich als Anleger einfach in aufbauende, schwungvolle Aufwärtstrends einzukaufen, klappt nicht mehr, da diese Erholungsversuche in den vergangenen Wochen immer wieder abrupt abgebrochen wurden. An den Börsen weht jetzt ein anderer Wind. Der Krug geht am Ende nur solange zum Brunnen, bis er bricht. Das kann man sowohl für die Februartiefs im Deutschen Aktienindex als auch bei den amerikanischen Indizes behaupten. Ohne ein Umschlagen der politischen Großwetterlage wird es vermutlich zum Bruch dieser Februartiefs kommen.

Schützenhilfe erhielt der DAX aber heute zunächst vom Euro. Das Währungspaar macht Anstalten für eine Trendwende, nachdem es bei 1,25 US-Dollar nicht mehr weiter nach oben laufen konnte. Bei einer Bestätigung der Unterstützung bei 1,2260 US-Dollar könnte der Euro allerdings wieder ein Signal für eine mittelfristige Dollar-Rally setzen.

Weitere Analysen zum DAX:
DAX: Europäische Aktien beginnen neues Quartal mit Rückgängen
DAX: Lage spitzt sich zu
Dax wieder über 12.000 Punkten – Rückenwind vom deutschen Arbeitsmarkt

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge