GBP/USD: Potenzieller großer Doppelboden

direktbroker-FX.deIm Währungspaar britisches Pfund (GBP) zum US-Dollar (USD) reichte der letzte große Abwärtstrend von Mitte 2014 und einem Niveau bei 1,7192 USD auf ein Verlaufstief von rund 1,2000 USD bis Ende 2016 abwärts. Nach einer zwischengeschalteten Erholung zurück an 1,4376 USD kippte das Paar Anfang 2018 wieder und fiel in den letzten Monaten erneut auf die Tiefs aus 2016 ab.

Dort hat sich seit August jedoch eine merkliche Gegenbewegung eingestellt, die befeuert vor dem Hintergrund einer nahenden Lösung beim Brexit noch einmal an Anfahrt gewonnen hat.

Mittel- bis langfristig könnte sogar eine große Trendwende einsetzen und dem Pfund noch deutlichen Auftrieb verleihen, ein Doppelboden im Bereich von 1,2040/1,2000 USD wird dadurch immer wahrscheinlicher.

 

Long-Chance:
Der Kurssprung bei GBP/USD direkt über die Hürde von 1,2600 USD hat jetzt weiteres Kurspotenzial zum ersten Ziel beim 61,8 % Fibonacci-Retracement und der Marke von 1,2835 USD freigesetzt. Damit könnte sogar ein seit knapp zwei Jahren bestehende Abwärtstrend überwunden werden und insgesamt Kurspotenzial an 1,3379 USD freisetzen.

 


 

Damit zeichnet sich auf mittel- bis langfristiger Ebene ein Doppelboden ab, der auch ein kurzfristiges Long-Investment durchaus zulässt. Mittel- bis langfristig allerdings wird eine Investition von einigen Monaten bis Jahren notwendig werden.

Dabei darf es jedoch zu keinem scheitern bei einer möglichen Lösung beim Brexit mehr kommen. Das würde das britische Pfund nämlich merklich wieder unter Druck setzen und Abgaben auf zunächst 1,2412 USD herbeiführen.

Ohnehin wird mit größerer Schwankungsbreite bis Ende dieses Monats gerechnet werden müssen, aber erst unterhalb von 1,2000 USD dürfte es für den im Aufbau befindlichen Doppelboden gefährlich werden.

 

Eckpunkte: LONG

  • Einstieg per Market-Buy-Order : 1,2768 US-Dollar
  • Kursziel : 1,2835 / 1,3176 / 1,3379 US-Dollar
  • Stopp : > 1,2515 US-Dollar
  • Risikogröße pro CFD : 0,0253 US-Dollar
  • Zeithorizont : 2 – 6 Wochen

 

Tageschart:

GBP/USD; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Währungspaares zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 1,2768 US-Dollar; 11:45 Uhr

GBP/USD; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Währungspaares zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 1,2768 US-Dollar; 11:45 Uhr

 

 


 

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 62% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge