Ölpreis: Die Shorties bleiben am Ball!

GKFX: Der Ölpreis verbilligte sich seit April dieses Jahres um fast 20 Prozent und ein Ende der Talfahrt ist noch nicht in Sicht. Der Grund dafür dürfte aus charttechnischer Sicht der intakte Abwärtstrend auf der Tagesebene sein, der das Geschehen schon seit geraumer Zeit dominiert.

 

Charttechnik:
In der vergangenen Woche gelang es zwar eine Erholungsbewegung einzuleiten, diese wurde allerdings bereits an der Marke von 61,28 USD abrupt für beendet erklärt. Gelingt es den Shorties auch zum Wochenbeginn die Shorttendenz beizubehalten, so ist mit einem weiteren Abverkauf zu rechnen.

Das nächste Anlaufziel auf der Unterseite befindet sich bereits bei 57,41 USD.

Dort könnte es wieder zum Aufbäumen seitens der Longis kommen.

 


 

Andernfalls wird das finale Ziel aktiviert, das bei 55,75 USD zu finden sei.

Im Stundenchart sollten wir das Tief bei 57,41 USD im Auge behalten. Ein Rutsch unter dieses Level würde den Abwärtstrend bestätigen und möglicherweise weiter ausdehnen.

Erst oberhalb von 59,29 USD muss die kurzfristige Ausrichtung neu überdacht werden.

 

BRENT Analyse 19.08.2019

BRENT Analyse 19.08.2019

 

 


Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge