Ölpreis im Erholungsmodus!

GKFX: In der vergangenen Woche konnte der Ölpreis wieder leicht ansteigen und sich damit oberhalb von der 60 US-Dollar-Marke etablieren. Ein Barrel der Nordseesorte Brent kostete am letzten Handelstag 61,70 USD. Das waren 2,69 USD mehr im Vergleich zur Vorwoche.

Der Kurs hat sich im Bereich von 56 USD stabilisiert und konnte im Nachgang die Bewegung gen Norden fortsetzen.

Sollte es den Bullen gelingen das Geschehen weiter zu dominieren, ist mit einer Ausdehnung der Konsolidierung zu rechnen.

Dennoch muss jederzeit mit der Wiederaufnahme der Abwärtsbewegung gerechnet werden – die Anlaufpunkte auf der Unterseite liegen dicht beieinander (56 USD, 55,75 USD).

 


 

Auf der Stundenebene hat sich mit dem Sprung über das Hoch bei 60,45 USD ein etwas größerer Trend in Richtung Norden ausgebildet.

Ein stärkerer Rücksetzer könnte sogar bis in die 58er Zone hineinlaufen.

Spätestens dort dürften die Bullen wieder zupacken und den Preis nach oben hieven.

Unterhalb von 58 USD wären erneut die Shorties im Vorteil.

 

BRENT Analyse 28.10.2019

BRENT Analyse 28.10.2019

 


 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge