Ölpreis: Volle Kraft voraus!

GKFXEine mögliche Annäherung in den Handelsgesprächen zwischen den USA und China sorgt für erhöhten Optimismus bei den Rohstoff-Spekulanten. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Abend 67,05 US-Dollar. Das waren 9 Cent weniger als am Vorabend. Auf Wochensicht konnte das schwarze Gold bereits über 1 Prozent zulegen.

Öl Charttechnik
Die Charttechnik ist in den beiden wichtigen Zeiteinheiten auf der Seite der Bullen. Im Big-Picture notiert der Kurs oberhalb der Wolke und nähert sich mit kleinen Schritten der runden 70er Marke. Wie in der letzten Analyse erwähnt, rechnen wir spätestens an diesem Level mit ersten Gewinnmitnahmen und folgerichtig einer Konsolidierungsbewegung.

Unterhalb von 59,39 USD wäre das Short-Szenario nicht mehr intakt.

 


 

Am letzten Mittwoch gelang es den Anlegern mit dem Sprung über das letzte Hoch bei 66,80 USD den Aufwärtstrend auszudehnen. Aktuell befindet sich der Preis in der kurzfristigen Ausrichtung in einer Seitwärtsrange, und könnte diese durch das Verlassen gewisser Levels beenden.

Relevante Bereiche sehen wir bei 67,43 USD und bei 65,63 USD.

 

BRENT vom 22.02.2019

BRENT vom 22.02.2019

 


 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge