Scharfe Trendwende – USD/CAD auf interessantem Niveau

  • Veränderung der Beschäftigungszahlen aus Kanada: -88 Tsd. (erwartet wurden +10 Tsd.)
  • Solider Anstieg der Vollzeitbeschäftigung: +49 Tsd.
  • Der CAD verliert deutlich an Wert, kann sich jedoch wieder erholen

XTB: Die neuen Beschäftigungsdaten aus Kanada wurden am Freitag veröffentlicht. Der Bericht verursachte heftige Schwankungen beim CAD. Dieser verlor zuerst stark an Wert, die Verluste konnten allerdings ziemlich schnell wieder ausgeglichen werden.

Rückgang der Beschäftigungszahl
Die erste Reaktion kann auf die Headline zu den Beschäftigungszahlen zurückgeführt werden, die deutlich um -88 Tsd. fiel, im Vormonat gab es einen Anstieg von 78,6 Tsd. Dies war der erste negative Wert seit August 2016 und der stärkste Rückgang seit Februar 2009. Wenn Sie außerdem berücksichtigen, dass die Prognosen bei +10 Tsd. lagen, überrascht es nicht, dass es eine starke Verkaufswelle gab.

Während der Markt die weiteren Details des Berichts verdaute, konnte der CAD-Verkauf gestoppt und der gesamte Verlust von 80 Pips sogar wieder ausgeglichen werden. Infolgedessen fiel das Währungspaar USD/CAD sogar wieder unter die 1,26-Marke.

Ein weiterer positiver Faktor für den CAD war der Anstieg der Löhne um 3,3% im Jahresvergleich, der beste Wert seit 2015. Wie Sie aus der Grafik unten entnehmen können, ist diese Kennzahl in letzter Zeit eindrucksvoll gestiegen und könnte auf eine höhere Inflation in der Zukunft hindeuten.

USD/CAD auf interessantem Niveau
Aktuell befindet sich der USD/CAD im Tageschart auf einem interessanten Niveau, wobei sich das Währungspaar unmittelbar nach der Veröffentlichung über der Ichimoku Indikator Wolke bewegte, bevor es wieder zurückfiel.

Aufgrund der starken Intraday-Bewegungen sollte vor allem der Freitag-Schlusskurs ein wichtiges Signal senden. Wenn der Kurs gehalten werden kann oder sogar tiefer fällt, wäre ein Pullback nicht auszuschließen, da es so scheint, als wären die starken jüngsten Gewinne gestoppt worden.

USD CAD Chart 09.02.2018
Der USDCAD ist im Tageschart an der Ichimoku-Wolke in einen gewissen Widerstand geraten. Sollte der Kurs unter diesem Niveau schließen, könnte es zu einem Pullback kommen. Quelle: xStation 5 (Zur Umrechnung USD CAD)

 

Weitere Meldungen:
Dow Jones: Baut Kursverluste weiter aus
Aktien unter Druck, NOK schwächelt nach neuen Daten
USD: Bedeutende Unterstützung erfolgreich verteidigt

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge