Verfrühte Hoffnung

Bernstein BankNachdem am gestrigen Handelstag die Risikomärkte, wie Aktien, Rohstoffe, Euro& Co. deutliche Kursrückgänge zu verzeichnen hatten, klart sich das Bild am heutigen Donnerstag wieder auf.

In den frühen Morgenstunden tickerte über die Nachrichtenagenturen die Meldung, wonach eine chinesische Delegation Ende August in die USA reisen wird, um den Dialog über die von der Trump Regierung veranlassten Handelsbeschränkungen, die chinesische Güter und Dienstleistungen treffen, wieder fortzusetzen. Die Einladung erfolgte auf Initiative der USA, nachdem vor rund zwei Monaten die „Trade Talks“ ohne Ergebnis abgebrochen wurden.

Die Märkte nutzten die Meldung, um wieder in den „Risk-On“ Modus zu schalten. Entsprechend stiegen Aktien und Rohstoffe, der Euro erholte sich von den heftigen Kursverlusten der letzten Tage gegen US-Dollar. Die Risikomärkte kommen jedoch aus einer überverkauften Situation und insofern mag die Rallye am heutigen Tage offensichtlich übersehen, dass die Gespräche nicht auf höchster, sondern bestenfalls auf nachgelagerter Regierungsebene stattfinden. Das Ziel der Gespräche ist es erst einmal herauszufinden, ob überhaupt Gesprächsbedarf auch höchster Regierungsebene besteht.

Über deren Inhalt geschweige denn, denn über den möglichen Zeitrahmen gibt es bisher Konkretes. Es bleibt also bei der reinen Hoffnung – und die könnte bald wieder enttäuscht werden, wenn sich die Gespräche – wiederholt – als ergebnislos herausstellen.

Dann wird es wieder heißen: „Risk-Off“.

Disclaimer
Der Inhalt dieser Publikation dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Es handelt sich in diesem Kontext weder um eine individuelle Anlageempfehlung oder -beratung, noch um ein Angebot zum Erwerb oder der Veräußerung von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten. Der betreffende Inhalt sowie sämtliche enthaltenen Informationen ersetzen in keiner Weise eine individuelle anleger- bzw. anlagegerechte Beratung. Jegliche Darstellungen oder Angaben zu gegenwertigen oder vergangenen Wertentwicklungen der betreffenden Basiswerte erlauben keine verlässliche Prognose oder Indikation für die Zukunft. Sämtliche aufgeführte Informationen und Daten dieser Publikation basieren auf zuverlässigen Quellen. Die Bernstein Bank übernimmt jedoch keine Gewähr bezüglich der Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der in dieser Veröffentlichung aufgeführten Informationen und Daten. An den Finanzmärkten gehandelte Wertpapiere unterliegen Kursschwankungen. Ein Contract for Difference (CFD) stellt darüber hinaus ein Finanzinstrument mit Hebelwirkung dar. Der CFD-Handel beinhaltet vor diesem Hintergrund ein hohes Risiko bis zum Totalverlust und ist damit unter Umständen nicht für jeden Anleger geeignet. Stellen Sie deshalb sicher, dass Sie alle korrelierenden Risiken vollständig verstanden haben. Lassen Sie sich gegebenenfalls von unabhängiger Seite beraten.

Disclaimer

Der Inhalt dieser Publikation dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Es handelt sich in diesem Kontext weder um eine individuelle Anlageempfehlung oder -beratung, noch um ein Angebot zum Erwerb oder der Veräußerung von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten. Der betreffende Inhalt sowie sämtliche enthaltenen Informationen ersetzen in keiner Weise eine individuelle anleger- bzw. anlagegerechte Beratung. Jegliche Darstellungen oder Angaben zu gegenwertigen oder vergangenen Wertentwicklungen der betreffenden Basiswerte erlauben keine verlässliche Prognose oder Indikation für die Zukunft. Sämtliche aufgeführte Informationen und Daten dieser Publikation basieren auf zuverlässigen Quellen. Die Bernstein Bank übernimmt jedoch keine Gewähr bezüglich der Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der in dieser Veröffentlichung aufgeführten Informationen und Daten. An den Finanzmärkten gehandelte Wertpapiere unterliegen Kursschwankungen. Ein Contract for Difference (CFD) stellt darüber hinaus ein Finanzinstrument mit Hebelwirkung dar. Der CFD-Handel beinhaltet vor diesem Hintergrund ein hohes Risiko bis zum Totalverlust und ist damit unter Umständen nicht für jeden Anleger geeignet. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge