Wochenausblick: DAX auf Erholungskurs, US-Berichtssaison startet

HypoVereinsbank onemarkets: Nach einem schwachen Wochenauftakt verbesserten sich die deutschen, amerikanischen und die meisten europäischen Aktienbarometer im Wochenverlauf. So konnte der DAX im Wochenvergleich ein Plus von rund 1,5 Prozent verbuchen und beim TecDAX fiel der Zugewinn gar noch deutlicher aus. Für Erleichterung sorgten der erzielte Konsens der Union in der Asylpolitik sowie eine mögliche Einigung im Zollstreit zwischen der EU und den USA bei importierten Fahrzeugen.

Die zaghafte Aufwärtsentwicklung der internationalen Aktienindizes zeigt jedoch, dass der Handelsstreit zwischen den USA und China nach wie vor für große Unsicherheit bei den Investoren sorgt. Möglicherweise können kommende Woche gute Quartalsberichte den Aktien wieder Schwung geben.

Der Euro/US-Dollar konnte sich im Wochenvergleich ebenfalls leicht verbessern – bleibt jedoch weiter in der Range von 1,154/1,18 US-Dollar und die Rendite langfristiger deutscher Staatsanleihen klebt weiter an der Marke von 0,3 Prozent.

Kommende Woche startet die US-Berichtssaison. Zudem stehen der ZEW-Index sowie die Verbraucherpreise im Fokus

Charttechnischer Ausblick: DAX

  • Widerstandsmarken: 12.610 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 12.400/12.450 Punkte

Der DAX® hat sich heute oberhalb von 12.450 Punkten festgesetzt und wahrt damit die Chance auf eine weitere Erholung bis in den Bereich von 12.610 Punkten. Anleger sollten jedoch die Unterstützungszone 12.400/12.450 Punkte weiter im Auge behalten. Wird sie unterschritten, droht eine Konsolidierung bis in den Bereich von 13.200 Punkten.

DAX in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Weitere Analysen zum DAX:
DAX: Chinas Gegenreaktion auf US-Strafzölle drückt Aktienkurse
DAX: Showdown im Handelsstreit
DAX scheitert zunächst an Widerstand – USA und China starten Handelskrieg

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge