Wochenausblick: DAX hält sich über 13.000

onemarketsDie Aktienindizes legten in der abgelaufenen Woche mehrheitlich zu. Bei den Standardwerteindizes lagen die Zugewinne zwischen 2,5 und drei Prozent. Bei einigen Branchen- und Strategieindizes lag das Plus teilweise über fünf Prozent. Für gute Stimmung sorgte die Hoffnung auf ein weiteres US-Konjunkturpaket.

Zudem nutzten einige Unternehmen das Fenster bis zur offiziellen Bekanntgabe, um vorab Eckdaten zum abgelaufenen Geschäftsquartal zu melden. Mehrheitlich fielen die Ergebnisse überraschend gut aus. Einige Konzernchefs hoben gar die Prognose für das Gesamtjahr an.

In der kommenden Woche stehen erneut zahlreiche Wirtschaftsdaten zur Veröffentlichung an. Der Fokus wird jedoch auf den Unternehmen liegen. So kommt die Berichtssaison langsam in Fahrt.

Zudem beginnt die heiße Phase bei den Brexit-Verhandlungen. Der britische Premier hat eine Frist bis 15. Oktober gesetzt. Die EU hätte gern ein Abkommen bis 31. Oktober unter Dach und Fach.

 


 

Am Anleihemarkt waren im Wochenverlauf zeitweise deutlichere Schwankungen zu beobachten. Zum Handelsschluss hat sich die Lage allerdings beruhigt und die langfristigen Anleihen schlossen kaum verändert gegenüber der Vorwoche. So notierte die Rendite für 10jährige Bundesanleihen bei -0,536 Prozent und die Rendite vergleichbarer US-Papiere bei 0,78 Prozent.

Dank einer starken Performance am Freitag machten die Edelmetalle Gold, Platin und Silber ihre drastischen Verluste vom Dienstag wieder wett. Gold erholte ich dabei auf 1.920 US-Dollar pro Feinunze und Silber stieg auf 24,30 US-Dollar. Palladium erreichte derweil den höchsten Stand seit Ende März 2020.

Knapp zehn Prozent legte der Ölpreis gegenüber dem Vorwochenkurs zu. Die Hoffnung auf eine Belebung der Nachfrage stützte die Notierung. Bei einem Ausbruch über EUR 43,30 könnte die Notierung für ein Barrel Brent Crude einen nachhaltigen Aufwärtstrend starten.

 

Charttechnischer Ausblick

  • Widerstandsmarken: 13.130/13.250 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 12.725/12.950/13.000 Punkte

Der DAX pendelte zum Wochenschluss zwischen 13.000 und 13.080 Punkten und setzte sich damit oberhalb der 13.000 Punktemarke fest. Das Aufwärtsmomentum hat sichtlich an Schwung verloren. Möglicherweise gibt die anstehende Berichtssaison dem Index neuen Schwung.

Im Bereich von 13.130 Punkten zeigt sich zunächst ein Widerstand, den es zu überwinden gilt. Rücksetzer bis 12.950 Punkten werden das aktuell bullishe Bild nicht trüben und könnten von Bullen als neue Kaufgelegenheit genutzt werden. Unterhalb dieser Marke könnte die Stimmung jedoch kurzfristig umschlagen und eine Konsolidierung bis 12.725 Punkte auslösen.

 

DAX in Punkten; Vierstundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 21.09.2020 – 09.10.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 21.09.2020 – 09.10.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

DAX in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 10.10.2013 – 09.10.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 10.10.2013 – 09.10.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Disclaimer & Risikohinweis

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Weitergehende Informationen hierzu finden sich unter: https://blog.onemarkets.de/wichtige-hinweise-haftungsausschluss/, https://www.onemarkets.de/basisprospekte und https://blog.onemarkets.de/funktionsweisen/

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge