Überkauft und Überverkauft

1) Overbought, dt. Überkauft, ist ein Markt nach einer verhältnismäßig (je nach Intervall) langen oder sehr starken Kursbewegung nach oben.

Je höher ein Kurs in meist relativ kurzer Zeit gestiegen ist, desto weniger Anleger sind dann noch bereit, auf diesem hohen Niveau weiter zu kaufen. Der Markt ist dann Überkauft.

Oft erfolgt darauf eine Gegenreaktion und viele Anleger, die den hohen Kurs zu neuen Verkäufen (Short-Positionen) nutzen, sorgen für eine manchmal ebenso schnelle und starke Gegenbewegung nach unten.

Eine technische Indikation bietet hier in der Regel der viel beachtete Relative Strengh Index (RSI).

2) Oversold, dt. Überverkauft, ist ein Markt nach einer verhältnismäßig (je nach Intervall) langen oder sehr starken Kursbewegung nach unten.

Je tiefer ein Kurs in meist relativ kurzer Zeit gefallen ist, desto weniger Anleger sind dann noch bereit, auf diesem tiefen Niveau weiter zu verkaufen. Der Markt ist dann Überverkauft.

Oft erfolgt darauf eine Gegenreaktion und viele Anleger, die den niedrigen Kurs zu neuen Käufen (Long-Positionen) nutzen, sorgen für eine manchmal ebenso schnelle und starke Gegenbewegung nach oben.

Eine technische Indikation bietet hier in der Regel der viel beachtete Relative Strengh Index (RSI).

Anzeige