Aktie im Fokus: Boeing – 2019´er Unterstützung sorgt wieder für Auftrieb

direktbroker-FX.deBis Anfang 2018 lief es für das Wertpapier von Boeing wir am Schnürchen gezogen hoch, der Wert konnte ein Rekordhoch nahe 400,00 US-Dollar erzielen. Nach einer kurzfristigen Zwischenkonsolidierung schoss die Aktie Anfang 2019 sogar auf einen Wert von 445,18 US-Dollar aufwärts. Schnell aber holte den US-Flugzeugbauer die Realität wieder ein und Zwang das Papier in den darauf folgenden Monaten in eine Handelsspanne zwischen 320,00 und grob 395,00 US-Dollar. Grund für die Seitwärtsbewegung war unter anderem das Flugverbot für das Zugpferd des Unternehmens, die Boeing 737 MAX.

Schlussendlich gab der Boeing-Chef Muilenberg nach und verhängte kürzlich einen Produktionsstopp.

Nur wenig später musste Selbiger seinen Sessel räumen. Das hat den Aktionären wieder Hoffnung gegeben, diese griffen im Bereich von 320,00 US-Dollar beherzt zu und konnten die wichtige Unterstützung aus dem abgelaufenen Jahr noch einmal verteidigen.

Kurzfristig ergeben sich jetzt durchaus interessante Handelsansätze, allerdings sind diese auch nicht ganz risikolos!

Boeing Long-Chance

Ausgehend vom aktuell Aufschwung ausgehend von 320,00 US-Dollar könnte eine Fortsetzung der Erholungsbewegung zu Beginn dieses Jahres noch anstehen und das Papier zunächst in den Bereich von grob 360,00 US-Dollar zurückführen. Wer möchte, kann ein spekulatives Long-Investment auf aktuellem Kursniveau für diese Wegstrecke eingehen.

Höhere Notierungen können derzeit nicht abgeleitet werden, weil in diesem Bereich ein kurzfristiger Abwärtstrend bestehend seit Ende September letzten Jahres verläuft.

 


 

Erst müsste dieser aus dem Weg geräumt werden, damit weitere Zugewinnen zurück an die Novemberhochs um 375,00 US-Dollar abgeleitet werden können.

Eine Verlustbegrenzung sollte die Marke von dagegen 320,00 US-Dollar zunächst nicht übersteigen. Sollte das Papier von Boeing hingegen unter 330,00 US-Dollar zurückfallen, dürfte sich das in weiteren Abgaben auf die zentrale Unterstützung von 320,00 US-Dollar manifestieren.

Eine Auflösung dieser Handelsspanne sollte schließlich zu einem größeren Verkaufssignal und mittelfristigen Abgaben auf den Support von zunächst 300,00 US-Dollar führen, darunter müssten aller Wahrscheinlichkeit noch einmal die Marke bei 267,00 US-Dollar als weitere Unterstützung herhalten.

 

Eckpunkte: LONG

  • Einstieg per Market-Buy-Order : 336,99 US-Dollar
  • Kursziel : 345,81 / 260,00 / 375,00 US-Dollar
  • Stop : < 320,00 US-Dollar
  • Risikogröße pro CFD : 16,99 US-Dollar
  • Zeithorizont : 2 – 6 Wochen

 

Boeing Tageschart

Boeing Co.; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 336,99 US-Dollar; Handelsplatz: NYSE; 13:00 Uhr

Boeing Co.; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 336,99 US-Dollar; Handelsplatz: NYSE; 13:00 Uhr

 


 

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 62% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge