Aktie im Fokus: Fiat – Aktie nach Fusionskündigung in freien Fall!

direktbroker-FX.deFiat-Chrysler plante vor knapp zwei Wochen mit dem französischen Rivalen Renault zu einem weltumfassenden Konzern zu fusionieren, diese Pläne sind nun auf Eis gelegt worden. In der Spitze schossen die Aktien der Gemeinschaftskonzerns um über 10 Prozent in die Höhe. Siehe hierzu auch die Besprechung vom 27. Mai 2019: „Fiat Analyse: Aktie nach Fusionsankündigung gefragt!“.

Nun sind die Gespräche endgültig für beendet erklärt worden, ein Zusammenschluss damit vom Tisch.

So voreilig die Kurse emporgeklettert sind, dürfen Sie zu Beginn des heutigen Handels wieder fallen.

Die vorbörsliche Indikation ließ nichts Gutes erahnen, Abschläge von gut 3 Prozent stehen für den Anfang in den Büchern.

Technisch ist das Wertpapier von Fiat weiter angeschlagen, ein tragfähiger Boden leider nicht in Sicht. Das könnte unter Umständen frische Jahrestief hervorbringen und bietet Handelsansätze nun auf der Shortseite. Sämtliche Long-Positionen sind daher sofort aufzulösen oder zu hedgen.

 


 

Short-Chance:
Weiterhin sind sämtliche Engagements in den Wertpapieren von Fiat-Chrysler als hoch spekulativ einzustufen, ebenso auf den heutigen Kursabschlag zu setzen. Unerschrockene Investoren können hierbei auf einen Kursrücksetzer auf rund 10,50 Euro setzen und damit schnelles Geld machen. Als Voraussetzung sollte jedoch ein Kursrutsch unter die aktuellen Jahrestiefs abgewartete werden.

Auf der Oberseite müsste mindestens ein Kurssprung von über 12,30 Euro gelingen, damit Aufwärtspotenzial zumindest an den 50-Tage-Durchschnitt bei aktuell 12,80 Euro freigesetzt werden kann.

Spätestens an der markanten Hürde um 13,95 Euro dürften jedoch wieder signifikante Gewinnmitnahmen anstehen.

Ein Boden würde aus technischer Sicht hierdurch aber nicht etabliert werden.

 


 

Einstieg per Stop-Sell-Order : 11,15 Euro
Kursziel : 11,00 / 10,50 Euro
Stop : > 12,00 Euro
Risikogröße pro CFD : 0,85 Euro
Zeithorizont : 2 – 4 Wochen

 

Tageschart:

 

Fiat; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 11,50 Euro; 09:30 Uhr

Fiat; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 11,50 Euro; 09:30 Uhr

 


Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 69% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge