Bitcoin Analyse: Angstrallye geht weiter

direktbroker-FX.deÄhnlich wie Staatsanleihen, Gold und Silber verhält sich auch der Bitcoin zeitweise entgegengesetzt der Entwicklung an den Aktienmärkten. Dies lässt sich bereits an der Unsicherheit der Marktteilnehmer seit Beginn dieses Jahres feststellen. Nachdem nun endgültig der Abwärtstrend bestehend seit Mitte 2019 mit einem Kurssprung über 7.500 US-Dollar bei der Kryptowährung Bitcoin geknackt werden konnte, wurde ein regelrechtes Kaufsignal aufgestellt und führte das Währungspaar Bitcoin in US-Dollar zuletzt auf ein Niveau von über 9.450 US-Dollar aufwärts.

Dabei beschleunigte sich die Aufwärtsbewegung sogar noch einmal, auch wurden erste Mittelfristziele regelkonform abgearbeitet.

So, wie sich das Chartmuster derzeit präsentiert, sind aber noch weitere Gewinne möglich, ohne dass die aktuell laufende Kursbewegung einer größeren Korrektur bedarf.

Bitcoin Long-Chance

Auf Sicht der kommenden Stunden könnte der Bitcoin noch ein Stück weiter zulegen, Ziele lassen sich bei 9.540 US-Dollar ableiten, spätestens aber an dem Niveau von rund 10.000 US-Dollar sollten aber größere Gewinnmitnahmen einkalkuliert werden.

Sollte sich aber schon jetzt eine Trendwende durchsetzen, findet der Bitcoin bereits bei 9.000 US-Dollar eine erste tragfähige Unterstützung vor.

 


 

Reicht dieses Niveau für eine nachhaltige Stabilisierung nicht aus, könnte es noch einmal auf 8.200 US-Dollar abwärts gehen.

Ein derartiges Verhalten läge aber vollkommen im Rahmen einer gewöhnlichen Konsolidierung, eine fünfwellige Impulswelle bestehend seit Dezember letzten Jahres wurde bereits aufgestellt und birgt mittelfristig weitere Anstieg-Chancen.

  • Widerstände: 9.452 / 9.540 / 9.760 / 10.000 / 10.332 / 10.537 US-Dollar
  • Unterstützungen: 9.150 / 9.000 / 8.547 / 8.212 / 8.000 / 7.677 US-Dollar

Bitcoin Tageschart

Bitcoin Future; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Währungspaares zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 9.292,50 US-Dollar; Handelsplatz: MarketsX; 06:30 Uhr

Bitcoin Future; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Währungspaares zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 9.292,50 US-Dollar; Handelsplatz: MarketsX; 06:30 Uhr

 

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 62% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge