DAX: Bullishe Konsolidierung

GKFX: Der DAX schloss gestern wie erwartet nur mit einem marginalen Plus von 0,12% und legte damit ein typisches Verhalten an den Tag: Nach starken Aufwärtstagen (am Mittwoch ging es 1,5% nach oben) setzt am Folgetag typischerweise eine Konsolidierung ein. Der Schlusskurs lag bei 12.641 Punkten.

Aus Sicht des Stundencharts befindet sich der Leitindex damit in einer bullishen Verschnaufpause. Dabei werden die honen Werte beim RSI abgebaut, um Energie für einen neuen Aufwärtsschub zu sammeln. Solange die 12.530/12.540er Zone nicht unterschritten wird, ist nämlich weiterhin mit einer Fortsetzung des positiven Trends zu rechnen.

Konkret wartet nach einem Ausbruch über die 12.670er Marke der Bereich bei 12.700/12.710 als nächstes Aufwärtsziel. Dort verläuft das 61,8er Fibonacci Retracement sowie eine wichtige Widerstandslinie, die sich aus mehreren alten Highs und Lows zusammensetzt. Eine Bärenattacke sollte hier nicht überraschen.

Ein anschließender Breakout über dieses Retracement würde einen Kursanstieg bis ca. 12.800 und 12.840 ermöglichen. Eines dürfen die Bullen aber keinesfalls vergessen: Sollte der deutsche Leitindex überraschend unter die 12.480 fallen, so trübt sich die Lage wieder deutlich ein und ein Abwärtsmove bis etwa 12.300 wäre quasi vorprogrammiert.

Weitere Analysen zu den Aktienmärkten:

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge