DAX mit deutlichen Wochenplus und Chance auf weitere Erholung

onemarkets: Nach dem kleinen Dämpfer in der Vorwoche präsentierten sich die Aktienbarometer in der abgelaufenen Woche mehrheitlich freundlich.

Unterstützung bekamen die Märkte von guten Wirtschaftsdaten aus den USA und Deutschland. Zudem hat die Eskalation des Handelsstreits zwischen den USA und China an Schrecken verloren und US-Präsident Donald Trump schob einen Strafzoll auf europäische Autos zunächst auf.

So verbesserte sich der DAX im Wochenverlauf um 1,6 Prozent auf 12.260 Punkte und der EuroStoxx50 Index sogar um 2 Prozent auf 3.430 Punkte. Der amerikanische S&P500 konnte bei diesem Tempo zwar nicht mithalten notiert aber dennoch im Bereich des Allzeithochs.

Am Anleihemarkt gaben die Renditen im Wochenverlauf deutlich nach. So sank die Rendite langfristiger deutscher Bundesanleihen auf minus 0,11 Prozent. Bei spanischen Papieren sackte die Rendite auf 0,88 Prozent und damit auf den tiefsten Stand seit Herbst 2016.

 


 

Der Anstieg an den Aktienmärkten und die damit verbunden steigende Risikofreude der Anleger ließ die Notierungen bei den Edelmetallen – allen voran Gold und Silber – purzeln. Der Ölpreis brach derweil aus dem kurzfristigen Seitwärtstrend nach oben aus.

 

Charttechnischer Ausblick

  • Widerstandsmarken: 12.300/12.440 Punkte
  • Unterstützungsmarken: 12.000/12.100/12.220 Punkte

 

Der DAX pendelte zum Wochenschluss in einer Range zwischen 12.160 und 12.260 Punkten. Damit bleibt der kurzfristige Aufwärtstrend zunächst intakt und die Chance auf eine Erholung bis zur nächsten Widerstandsmarke von 12.300 Punkten und im weiteren Verlauf bis 12.440 Punkten bestehen.

Zwischen 12.000 und 12.100 Punkten findet der Index weiterhin eine starke Unterstützung.

Die Bären dürften frühestens unterhalb dieser Marke die Oberhand gewinnen.

 


 

DAX in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 18.03.2019 – 17.05.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 18.03.2019 – 17.05.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 

 

DAX in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 18.05.2014 – 17.05.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Betrachtungszeitraum: 18.05.2014 – 17.05.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

 


Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge