E.ON – Aktie mit Power

In dieser Woche steht der CFD auf die Aktie des Energieriesen E.ON im Fokus unseres Ausblicks für die kommende CFD-Handelswoche. In der vergangenen Woche stand die Aktie von E.ON gleich mehrfach im Blickpunkt der Händler. Nachdem lange darüber spekuliert wurde, wer das ca. 11.000km umfassende Stromnetz von E.ON kauft, fiel die Entscheidung am Montag zugunsten des niederländischen Netzbetreibers Tennet aus.

Die Niederländer zahlen einen Kaufpreis von ca. 1,1 Mrd. Euro. Zuvor galt ein Konsortium aus Deutsche Bank und Goldman Sachs als aussichtsreichster Kandidat für den Zuschlag. Der Verkauf war nach der Entscheidung der Europäischen Kommission, dass europäische Stromkonzerne nicht mehr Stromerzeuger und Stromlieferant sein dürfen, nötig geworden. Neben dem Hochspannungsnetz, konnte der Düsseldorfer Konzern auch Kraftwerkskapazitäten von knapp 5.000 Megawatt veräußern. Damit wurden innerhalb kurzer Zeit, insgesamt ca. 6 Mrd. Euro eingenommen. Bis Ende 2010 sollen die Veräußerungserlöse auf 10 Mrd. Euro steigen. Diese Mittel sollen dann in den Ausbau der Stromerzeugung investiert werden.

<%ad%>

Am Mittwoch folgte dann der nächste Paukenschlag. Der Konzern legte Mitte der Woche die Zahlen für das 3.Quartal vor und konnte die Analystenerwartungen mit einem operativen Gewinn von 7,7 Mrd. Euro leicht übertreffen. Unerwartet, erhöhte der Konzern zudem seine Gewinnprognose für das laufende Jahr, die der Vorstand erst im Sommer leicht angehoben hatte. Einzig der rückläufige Gasabsatz der E.ON Ruhrgas trübte das gute Gesamtbild ein wenig ein. Das Tochterunternehmen musste einen Absatzrückgang von 15% verkraften.

Wie könnte es mit dem CFD auf die E.ON Aktie weiter gehen?

Der Kurs der E.ON Aktie befindet sich zum Zeitpunkt der Analyse bei 26,72€.

Auf Tageschartbasis befindet sich die Aktie seit dem Tief an den weltweiten Aktienmärkten im März in einem soliden Aufwärtstrend. Erst ein Schnitt der Aufwärtstrendlinie die aktuell bei 26€ verläuft, würde den Aufwärtstrend beenden.

Seit Ende August befindet sich die E.ON Aktie in einer Erholung und nimmt erst langsam wieder den alten Aufwärtstrend aufKlicken Sie hier, um eine grafische Darstellung zu erhalten:

Seit Ende August befindet sich die E.ON Aktie in einer Erholung und nimmt erst langsam wieder den alten Aufwärtstrend auf

Wie im Chart ersichtlich, fand der Kurs an der 61,8er Fibonacci-Marke Unterstützung. Der Tageschart generiert die weiteren Fibonacci-Level wie folgt:

0% – 30,46 / 23,6% – 28,60 / 38,2% – 27,41 / 50% – 26,42 / 61,8% – 25,70 / 100% – 22,50

<%ad%>

Unterstützungen und Widerstände generiert der Tageschart bei folgenden Kursniveaus: Unterstützung erhält der Kurs bei 26,10€. Knapp darunter liegt die Aufwärtstrendlinie. Ein Durchbruch würde weiteres Abwärtspotential generieren. Die nächste Unterstützung böte sich erst wieder im Bereich von 24€. Widerstände erfährt der Kurs auf seinem Weg nach oben bei 28,30€ und darüber im Bereich von 30,20€.

Der RSI notiert mit einem Wert von 47,68 im neutralen Bereich.

Der MACD generierte in der Vorwoche ein Longsignal.

Insgesamt stehen die Zeichen sowohl charttechnisch als auch fundamental für E.ON sehr gut. CFD-Tradern wird empfohlen sich in der kommenden Woche Long zu positionieren, mit einem Stopp knapp unterhalb der 61,8er Fibo-Marke.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge