GBP/USD: Einzelhandelsumsätze sorgen für Volatilität

ActivTrades: Donnerstagmorgen wurde die Entwicklung der britischen Einzelhandelsumsätze im vergangenen Juni veröffentlicht. Mit einem Rückgang dieses viel beachteten Frühindikators für die Gesamtinflation Großbritanniens in Höhe von 0.9% kam es zu einer signifikanten Abweichung von den Prognosen der Analysten in Höhe von -0.4%. Das führte im GBP USD Kurs  zu einer Zunahme der Volatilität, die jedoch nicht von Nachhaltigkeit geprägt war.

 

Nach der Kursbewegung über das Referenzlevel bei 1.3100 vom Mittwoch dieser Woche konsolidiert das Pair auf Basis des 1-Stunden-Charts und weiterer Intraday Zeithorizonte in einer Dreieck Formation. Das Umkehrmuster zur Long-Seite auf dem Tageschart, eine Schulter-Kopf-Schulter Formation, ist weiterhin intakt, wenn auch noch nicht bestätigt. Erst ein Ausbruch über die Nackenlinie dieses Chartmusters, der Trendlinie, die die Hochs vom 29. Juni, vom 14. Juli und vom 15. Juli miteinander verbindet, kann als Ende des Abwärtstrends gewertet werden, der mit dem Votum der britischen Bevölkerung für den BREXIT am 24. Juni begann und bis dato ungebrochen ist.
 

Autor: Frank Marian

 

 

GBP/USD: Prognose des IWF

IWF Zahlen beeinflussen Investoren – Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Trump und Clinton

EUR/USD: Seitwärts und abwärts

EUR/USD: ZEW-Konjunkturindikator für Deutschland

EUR/USD: Euro unter Druck

EUR/USD: 1,10-Marke hält stand

EUR/USD: In Dreiecksformation

Türkische Lira: Missglückter Putsch-Versuch sorgt für Unsicherheit

GBP/USD: Der Abwärtstrend ist intakt

EUR/USD Analyse: Nächste Abwertungsrunde voraus?

EUR/USD: Volumen deutet darauf hin, dass Brexit-Tiefs halten

 

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge