HypoVereinsbank onemarkets: Volkswagen AG: Nach dem Allzeithoch

Kurzprofil:
Der Volkswagenkonzern zählt zu den drei größten Autoherstellern der Welt. Mit insgesamt 12 Marken (u.a. VW, Audi, Porsche und MAN) bietet das Wolfsburger Unternehmen ein breites Spektrum von Massen- und Premiumfahrzeugen sowie Lastkraftwagen.

Daten & Fakten:
Im vergangenen Jahr verkaufte der Konzern erstmals mehr als neun Mio. Fahrzeuge. 2013 könnte es einen neuen Rekord geben. Schließlich wurden in den ersten neun Monaten bereits 7,03 Mio. (+4,8%) Fahrzeuge verkauft. Für das zurückliegende Quartal meldeten die Wolfsburger einen Umsatz von 47 Mrd. Euro und einen operativen Gewinn von 2,8 Mrd. Euro.

Perspektiven:
Trotz guter Zahlen im zurückliegenden Quartal, muss das Management weiter Gas geben. Schließlich will VW bis 2018 der größte und profitabelste Autohersteller der Welt werden. Finanzvorstand Hans Pötsch erklärte kürzlich gegenüber dem Manager Magazin, dass in nächster Zeit auf konsequente Kosten- und Investitionsdisziplin geachtet wird. Gleichzeitig muss der Vertrieb in Fahrt kommen. Zuletzt musste VW einen Rückgang der Neuzulassungen in den USA verkraften. Zudem könnte die Limitierung von Neuzulassungen in einigen chinesischen Städten das Wachstum bremsen. So ist es sicher eine gute Nachricht für VW, dass die Neuzulassungen in Europa im Oktober leicht zulegten. Angesichts eines Wachstums in wichtigen Kernländern wie Deutschland, Frankreich und Spanien, könnte die Talsohle überwunden sein.

Bewertung:
Das KGV für 2013 liegt nach Konsens-Schätzungen von Thomson Reuters bei 8,4 und die Dividendenrendite bei 2,6 Prozent. Laut Thomson Reuters stufen 24 Analysten die Aktie zum Kauf, 7 mit "halten" ein. "Verkaufen"-Einschätzungen gibt es 1.

Risiko:
Im Gegensatz zu BMW und Daimler ist VW außerordentlich stark vom Absatz in Deutschland und dem Rest Europas abhängig. Die Rabattschlachten der vergangenen Monate und die schwache Konjunktur in einigen wichtigen Staaten könnte sich noch länger hinziehen und damit VW belasten. Die Auswirkungen der Limitierungen in China sind noch nicht absehbar.

Technische Analyse: Nach neuem Allzeithoch

 

  • Die Aktie von VW bildet seit Frühjahr 2009 einen Aufwärtstrend. Nach dem Peak bei EUR 187 zu Beginn dieses Jahres ging es mit dem Autotitel allerdings erst einmal abwärts. Dabei wurde nicht nur 61,8%- sondern auch die 50%-Retracementlinie nach unten durchbrochen. Die 38,2%-Retracementlinie griff gemeinsam mit der langfristigen Aufwärtstrendlinie.
  • Mit dem Ausbruch über das Allzeithoch ist nun der Weg frei bis zur oberen Begrenzung des Aufwärtstrends bei rund EUR 210 beziehungsweise zur 161,8%-Retracementlinie bei EUR 228,74. Angesichts des dynamischen Zugs nach oben, ist eine kurze Konsolidierung bis zum alten Hoch durchaus möglich. Hier könnte sich ein enges Limit lohnen. Fällt die Aktie allerdings unter EUR 187, droht eine Korrektur bis EUR 170.
Produkt für spekulative Anleger
  • HVB Mini Future BULL (HY11L7)
  • Briefkurs des Mini Future BULL: EUR 2,44
  • Kurs des Basiswerts: EUR 191,00
  • Basispreis: EUR 166,728414
  • Knock Out Barriere: EUR 172,50
  • Hebel: 7,7346
  • Finaler Bewertungstag: Open End
Produkt für offensive Anleger
  • Aktienanleihe (HY1YCR)
  • Briefkurs der Aktienanleihe: 101,55 Prozent
  • Kurs des Basiswerts: EUR 191,00
  • Basispreis: EUR 172,00
  • Zinszahlung: 6,50 % p.a.
  • Fälligkeitstag: 30.10.2014

Disclaimer

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Weitergehende Informationen hierzu finden sich unter: https://blog.onemarkets.de/wichtige-hinweise-haftungsausschluss/, https://www.onemarkets.de/basisprospekte und https://blog.onemarkets.de/funktionsweisen/

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge