Optimismus kehrt zurück. Märkte erholen sich nach positiven US-Ergebnissen

London Capital GroupPositive Ertragsberichte an der Wall Street haben das Vertrauen der Anleger wiederhergestellt und zu einer Erholung der US-Aktien geführt. Beeindruckende Unternehmensgewinne von Goldman Sachs, Morgan Stanley und Johnson & Johnson sowie die relative Ruhe am Rentenmarkt sorgten dafür, dass der Dow 500 Punkte zulegen konnte. Dies war seine beste Sitzung seit März.

Netflix übertrifft Erwartungen
Netflix gab seine Ergebnisse nach Börsenschluss bekannt. Hiernach legten die Aktien im nachbörslichen Handel einen erstaunlichen Sprung von 16% hin. Netflix hat infolge des starken globalen Wachstums die Schätzungen sowohl beim Kundenwachstum als auch beim Ergebnis für das dritte Quartal übertroffen, so dass seine Aktien massiv nach oben schossen. Netflix konnte fast 7 Millionen Neuabonnenten hinzugewinnen, die Wall Street hatte mit 5 Millionen gerechnet. Damit hat das Unternehmen 137 Millionen Kunden weltweit. Nach einem Rückgang der Kundenzahlen im zweiten Quartal gab es starke Befürchtungen, dass wir einen weiteren Rückgang sehen könnten.

Doch diese Zahlen von Netflix haben die Ängste der Investoren gemildert und werden Netflix dabei helfen, zu seiner Position als Liebling der Wall Street zurückzukehren. Generell gab es viele Bedenken vor der Gewinnsaison für die US-Tech-Aktien, doch Netflix hat gute Arbeit geleistet, um diese Sorgen abzuschwächen. Nun warten die Investoren auf die Gewinne der übrigen Unternehmen des Technologiesektors.

Händler erwarten lebhafte Sitzung
Die asiatischen Aktien konnten die guten Gewinne an der Wall Street für sich nutzen und waren freundlich, und auch die europäischen Börsen deuten auf eine positive Eröffnung hin. Der Mittwoch verspricht eine arbeitsreiche Sitzung zu werden, da die Inflationsdaten aus dem Vereinigten Königreich und der Eurozone veröffentlicht werden. Dazu steht der Beginn des EU-Führungsgipfels an, die EZB wird möglicherweise den italienischen Haushalt kritisieren, in den USA wird es weitere Unternehmensberichte geben und die Veröffentlichung des Fed-Protokolls wird erwartet.

Die Händler müssen während der Sitzung besonders wachsam sein, da marktbewegende Ereignisse anstehen.


 

Können Inflation & Brexit das Pfund auf 1,31 USD schicken?
Der heutige Tag hat das Potenzial, eine weitere volatile Sitzung für das Pfund zu werden, diesmal mit Risiken nach unten. Die CPI-Zahlen werden voraussichtlich zeigen, dass die Inflation im September auf 2,6% gesunken ist, nach 2,7% im Vormonat. Auch die Kerninflation dürfte auf 2% gesunken sein. Hinzu kommt der Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs ohne Brexit-Durchbruch. Schließlich könnte heute Nachmittag ein restriktives Fed-Protokoll veröffentlicht werden. Dies alles könnte das Sterling elend aussehen lassen. Das Pfund könnte bequem durch 1,3100 USD hindurchrauschen.

Trotz des zunehmend verzweifelten Tons der Brexit-Verhandlungen hat das Pfund in den letzten Monaten eine solide Performance hingelegt. Das ist aber nicht mehr als ein Blickfang, um es vorsichtig auszudrücken. Doch die beiden Optionen, ein ungeordneter harter Brexit oder ein geordneter glatter Brexit, sind nach wie vor möglich, weshalb die Marktteilnehmer unmöglich eine Richtung für das Pfund finden können. Infolgedessen sitzen die Händler an der Seitenlinie, wobei ein paar Wirtschaftsdaten das Paar durchaus bewegen können. Dies hatten wir gestern gesehen, als das Pfund durch starke Lohndaten inspiriert wurde.  Eine Überraschung nach unten im heutigen Inflationsbericht könnte leicht gegen das Pfund Sterling wirken.

 

 

Disclaimer
Die hier enthaltenen Informationen und Kommentare stellen in keinem Fall ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Anlage dar und sind nicht als Anlageberatung zu verstehen. Die bereitgestellten Informationen werden zum Zeitpunkt der Erstellung der Informationen als richtig erachtet. CFDs sind komplexe Instrumente und bergen wegen ihrer Hebelwirkung ein hohes Verlustrisiko. Bitte beachten Sie, dass 79% unserer Privatanleger beim Handel mit CFDs Geld verlieren. Sie sollten wissen und verstehen, wie CFDs funktionieren und Sie sollten entscheiden, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko eines Geldverlusts einzugehen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge