DAX: Anleger halten vor FED-Zinsentscheid die Füße still

IG: Anleger halten vor dem FED‘schen Zinsentscheid am heutigen Abend ab 20:00 Uhr (MEZ) wie erwartet die Füße still. „Hawkishe“ Hinweise könnten nach Börsenschluss aus Übersee eintrudeln. Die aufgeblähte Bilanz der US-Notenbank gilt als großes Laster.

Nicht nur der Startschuss für ein „Abspeckprogramm“ könnte heute gegeben werden, sondern weitere Kommentare zum Zins- und Inflationsausblick stehen ganz oben auf der Erwartungsagenda der Anleger. Im Monat August konnte die US-Inflation zum zweiten Mal in Folge ansteigen. Das QE- Programm (Quantitative Easing) könnte somit heute in ein strafferes Programm umgewandelt werden.
 

Der DAX befindet sich zum Nachmittag auf Höhe des Schlusskurses vom Vortag bei rund 12.545 Zählern und unterstreicht erneut die Spannung auf heute Abend, wenn Janet Yellen vor die Öffentlichkeit tritt.
 

EUR/USD  kann zur Wochenmitte vorerst oberhalb der Marke von 1,20 US- Dollar verweilen und seinen Aufwärtstrend fortsetzen. Nach der FED-Sitzung sollte die europäische Gemeinschaftswährung durchaus in den Fokus der Anleger rücken, wenn rund 61,5 Millionen Deutsche dazu aufgerufen sind den Gang zur Wahlurne anzutreten.

Umfragen zu Folge liegt Angela Merkel zwar bislang vorn, dennoch sind wahlpolitische Überraschungen am kommenden Sonntag m.E. alles andere als ausgeschlossen.

Weitere Analysen zu DAX, EUR/USD und der FOMC Sitzung:

EUR/USD Analyse: Alles blickt auf die Fed

Dax und die Bundestagswahl: Jetzt wirds doch noch spannend

DAX – Geht den Bullen jetzt die Puste aus?

FOMC Sitzung: Was würde Panik auslösen?

Bereiten Sie ihre Trading-Strategien auf die FOMC Sitzung vor

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge