MENUMENU

Matthias Hach ist neuer Marketing- und Vertriebsvorstand der comdirect bank AG

Matthias Hach CMO comdirect
Matthias Hach, comdirect

comdirect: Matthias Hach (52) ist neuer Marketing-und Vertriebsvorstand (CMO) der comdirect bank AG. Der Beschluss dazu wurde bereits Mitte Dezember 2017 vom Aufsichtsrat der comdirect bank AG gefasst, stand aber noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Finanzaufsicht. Die Europäische Zentralbank hat der Berufung von Hach in den Vorstand der comdirect bank AG am 30. Januar 2018 zugestimmt.

Hach CMO bei der comdirect
Hach verantwortet in seiner Funktion als CMO (Chief Marketing Officer) die Bereiche Marketing, User Interface, die Marktbereiche Banking und Brokerage sowie den Geschäftsbereich onvista bank Markt und die onvista media. Darüber hinaus ist er Mitglied im Aufsichtsrat der onvista AG und der ebase GmbH. Zudem hat er den Vorsitz des Aufsichtsrats der onvista media GmbH übernommen.

Hach ist seit Februar 2016 bei comdirect und war verantwortlich für den Bereich Brokerage. Seit 1. Januar 2018 hat er seine Aufgaben als designierter CMO bereits in Funktion eines Generalbevollmächtigten wahrgenommen. Er gilt als ausgewiesener Kenner des Banking- und Brokerage-Marktes und war zuvor unter anderem Geschäftsführer der Flatex GmbH sowie Vorstand der ViTrade AG. Hach folgt in seiner Funktion als CMO auf Sven Deglow, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31.12.2017 verlassen hat.

Nachfolge: Michael Bußhaus
Auf die Position von Hach als Leiter Brokerage folgt Michael Bußhaus mit Wirkung zum 1. Februar 2018. Bußhaus übernimmt diese Tätigkeit zusätzlich zu seiner Funktion als Geschäftsbereichsleiter der onvista bank, die er seit Juni 2017 innehat. Bereits seit 2009 war er für die onvista bank GmbH in verschiedenen Führungsfunktionen tätig.

 

Tipp der Redaktion:
Aktuelles Interview mit Matthias Hach über das 2017er Ergebnis, Kryptowährungen und den CFD Handel bei der comdirect!

Aktie im Fokus: Deutsche Börse – Chance im Seitwärtstrend

Die Aktie der Deutschen Börse (DB1) konnte nach dem letzten Signal von der 50-Tagelinie bis zur 200-Tagelinie und darüber hinaus genau bis zur oberen Begrenzungslinie des Andrews Pitchfork (AP) ste…

DAX macht großen Schritt nach vorn – Fed- Sitzungsprotokoll am Abend

Auf Kursverluste im Deutschen Aktienindex folgte in den vergangenen Wochen immer recht schnell wieder die Erholung. In der jüngsten Aufwärtsbewegung hat der Markt nun einen großen Schritt gemacht, …

Aktie im Fokus: Deutsche Wohnen – nur noch wenig Luft nach oben

Die Aktie des MDAX-Konzerns Deutsche Wohnen notierte am 15. Oktober 2018 auf einem Verlaufstief von 38,56 Euro. Das Wertpapier kletterte seitdem bis zum 31. Januar 2019 auf ein Zwischenhoch von 44,…

Der DAX trotzt China

Jetzt geht’s ans Eingemachte Im Zollstreit zwischen China und den USA hat Peking die Folterwerkzeuge ausgepackt. Immerhin hatte US-Präsident Donald Trump zuvor versöhnliche Si…

DE30: Fresenius steigt nach Dividendenerhöhungsplänen

Die Aktien in Europa begannen am Mittwoch mit leichten Kursgewinnen. Schwedische Aktien waren die einzige Ausnahme, da der OMXS30-Index leicht unter dem gestrigen Schlusskurs notierte. Andernorts e…

Aktie im Fokus: Lufthansa – Analysten sehen 20% Luft nach oben

Die Aktie des DAX-Konzerns Deutsche Lufthansa notierte am 04. Januar 2018 mit 31,26 Euro auf einem Hoch. Danach sank das Wertpapier bis auf das Verlaufstief des 30. Oktober 2018 auf 17,04 Euro hina…

Marktkommentar: Wie lange hält die Stimmung am US-Aktienmarkt noch an?

Ähnlich wie zu Beginn der Handelswoche waren auch am Dienstag an der Wall Street keine größeren Bewegungen zu beobachten. Alle drei großen US-Aktienindizes verbuchten leichte Zuwächse, wobei diese …

Aktie im Fokus: Allianz – Experten sehen 10-15% Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Allianz notierte am 24. Januar 2018 auf einem Hoch von 206,85 Euro. Das Wertpapier fiel seitdem bis auf ein Verlaufstief vom 27. Juni 2018 von 170,12 Euro. Derzeit liegt …

Gute Zahlen vom Arbeitsmarkt helfen dem GBP/USD auf die Sprünge

Gute Zahlen vom britischen Arbeitsmarkt gaben dem britischen Pfund am Dienstag einen Schub und beförderten die Währung im Verhältnis zum US-Dollar über den Schlüsselwiderstand aus dem 38,2% Fibonac…