Wirtschaftskalender: USD-Händler erwarten FOMC-Sitzungsprotokoll

XTB: 14:30 Uhr | Kanada | Einzelhandelsumsätze: Wir haben in diesem Monat noch keinen klaren Trend beim USDCAD gesehen. Denken Sie daran, dass die kanadische Geldpolitik stark von dem abhängt, was in den USA passiert. Die gestiegenen Erwartungen an eine Zinssenkung in den USA (Ansicht scheint nicht von der Fed selbst geteilt zu werden) haben daher auch den CAD belastet. Starke makroökonomische Daten sind notwendig, um die BoC davon zu überzeugen, ihren monetären Straffungsprozess wieder aufzunehmen.

Im März dürften die Einzelhandelsumsätze um 1,2% gestiegen sein, während bei den Kernumsätzen ein Anstieg von 0,9% prognostiziert wird.

 

16:30 Uhr | USA | DoE-Bericht zu Rohöl-Lagerbeständen: Der Ölpreis konsolidierte in den vergangenen Tagen, da sich die Sorgen um die globale Konjunkturabschwächung nach einigen wichtigen BIP-Berichten aus der ganzen Welt beruhigt haben (BIP-Daten aus den USA und Europa überraschten positiv). Im Gegenzug könnten kurzfristige Daten über die Veränderung der Rohöl-Lagerbestände aus den USA auch den Rohstoffpreis beeinflussen.

Der Konsens vor der heutigen Veröffentlichung deutet auf einen Rückgang von 2,5 Mio. Barrel hin, während die Benzinbestände um 1,5 Mio. Barrel zurückgegangen sein dürften.

 

20:00 Uhr | USA | FOMC-Sitzungsprotokoll: Entgegen den weit verbreiteten Erwartungen war die Federal Reserve bei ihrer Sitzung Anfang Mai nicht so dovisch. Daher wird es interessant zu sehen sein, worüber die Fed-Mitglieder im Hinblick auf die Risiken für die US-Wirtschaft gesprochen haben. Jegliche Hinweise auf eine Notwendigkeit einer geldpolitischen Lockerung könnten dem USD schaden.

Denken Sie daran, dass der USD auf einem hohen Niveau gehandelt wird, sodass die Risiken rund um das heutige Ereignis nach unten gerichtet sein könnten.

 

 

HEUTIGE ZENTRALBANKREDEN
– 09:30 Uhr | EZB-Präsident Draghi
– 10:30 Uhr | Visco von der EZB
– 11:30 Uhr | Praet von der EZB
– 16:00 Uhr | Williams von der Fed
– 16:00 Uhr | Bostic von der Fed

HEUTIGE UNTERNEHMENSBERICHTE
– 10:00 Uhr | Commerzbank (CBK.DE)
– 10:00 Uhr | Daimler (DAI.DE)
– 10:00 Uhr | Uniper (JNPR.US)
– 10:00 Uhr | Zalando (ZAL.DE)
– 10:00 Uhr | MAN (MAN.DE)
– 10:00 Uhr | Symrise (SY1.DE)
– 10:30 Uhr | Aareal (ARL.DE)

 

USDCAD konnte seit einiger Zeit den Widerstand um die 1,35er-Marke nicht überwinden. Ob der Abpraller in einem Bruch der übergeordneten Aufwärtstrendlinie resultiert bleibt abzuwarten. CAD-Händler hätten zumindest heute die Chance für eine weitere Aufwertung. Achten Sie daher besonders auf die anstehenden Veröffentlichungen. Quelle: xStation 5

 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Dow Jones: Weiterhin trendlos!

Der Abwärtstrend im Dow-Jones (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) ist nicht mehr gültig. An der somit vorherrschenden Trendlosigkeit hat auch die zurückliegende Handelswoche leider nichts…

12 Fakten zur Rente – Wissenswertes zum Thema Sparen und Altersvorsorge

Wußten Sie das Das deutsche Altersvorsorgesystem ist nicht so wettbewerbsfähig wie die Wirtschaft des Landes. Und nicht einmal zehn Prozent der Babyboomer wollen bis zum gesetzlichen Renteneintritt…

ETF-Barometer: Nettozuflüsse für Exchange-Traded-Funds haben sich im Mai halbiert

Die Nettozuflüsse am europäischen Markt für Exchange-Traded-Funds (ETF) haben sich halbiert. Während im April 2019 noch 3,7 Milliarden Euro in den Markt flossen, waren es im Mai lediglich 1,8 Milli…

Aktie im Fokus: Rational – Noch ein Ausbruchskandidat

Der führende Anbieter von Großgeräten und Dienstleistungen für die thermische Speisenzubereitung in Groß- und Gewerbeküchen Rational steckt seit Februar in eine immer kleiner werdende Seitwärtskons…

Gold steigt trotz starkem USD

Der Goldpreis hat mit 1.355 USD pro Unze den höchsten Stand seit April 2018 erreicht, was hauptsächlich auf die steigenden Spannungen im Nahen Osten sowie den schwachen Daten aus China zurückzuführ…

DAX prallt am Widerstand ab – China- Daten und Tankerangriff belasten

Der Deutsche Aktienindex ist heute wie aus dem Lehrbuch der Charttechnik am Widerstand bei 12.180 Punkten abgeprallt. Zu schwach waren zum einen die Wirtschaftsdaten aus China. Zum anderen nimmt di…

Die Anleger gehen in Deckung

Abwarten lautet die Devise zum Wochenschluss. Der DAX bröckelt ein wenig. Broker beobachten argwöhnisch die Eskalation im Persischen Golf. Zumal weiter Funkstille herrscht im Zollstreit zwischen Ch…

Aktie im Fokus: EasyJet – Bullen stark unter Druck

Insgesamt beherrscht eine grobe Seitwärtsphase seit Anfang 2013 das Handelsgeschehen in der EasyJet-Aktie, das Wertpapier schwankt zwischen 850,50 und 1.927 GBp seitdem seitwärts. Das letzte markan…

DE30: Broadcom senkt Umsatzprognose, Infineon fällt

Eskalierende Spannungen im Mittleren Osten sowie der immer noch ungelöste Handelskonflikt zwischen den USA und China belasten derzeit die globalen Aktienmärkte. Kombiniert mit den heute veröffentli…