EUR/USD fährt Achterbahn nach US-Jobbericht

ActivTradesNach sensationellen US-Arbeitsmarktdaten am Freitag wertete der US-Dollar kurzzeitig auf breiter Front auf, konnte seine Gewinne aber nicht über die Ziellinie retten und so kletterte der EUR/USD wieder in Richtung der Marke von 1,1400 Dollar. Grund dafür war wahrscheinlich Fed-Chef Jerome Powell.

Die US-Wirtschaft schuf im Dezember 312.000 Stellen und damit deutlich mehr als die von Analysten im Vorfeld der US-Arbeitsmarktzahlen erwarteten 185.000 Jobs. Darüber hinaus stiegen die durchschnittlichen Stundenlöhne auf das Jahr hochgerechnet um 3,2 Prozent.

Die Arbeitslosenquote erhöhte sich zwar um 0,2 Prozent auf 3,9 Prozent, aber dafür kletterte die Erwerbsbeteiligungsquote von 62,9 auf 63,1 Prozent, was laut Jerome Powell, sehr wünschenswert war.

 

 

Auf die Frage, ob er sich Sorgen um den Zustand der US-Wirtschaft macht, sagte Fed-Chef Jerome Powell, dass der ISM-Index zwar deutlich unter den Erwartungen lag, aber er kommt auch von extrem hohen Niveaus. Zudem betonte der Notenbankchef, dass die Daten stark bleiben, vor allem mit Blick auf den am Freitag veröffentlichten Arbeitsmarktbericht.

Hinsichtlich der zukünftigen Geldpolitik sagte Powell, dass die Fed die hereinkommenden Daten sehr genau beobachten werde und dass man bereit sei, die Geldpolitik in beide Richtungen ändern könnte, wenn nötig.

Powell versucht damit beide Seiten etwas zu bedienen. Zum einen will er keine weitere Panik an den Märkten auslösen und zum anderen will er nicht alles schlecht reden. Insgesamt war seine Rede neutral zu bewerten, was negativ für den US-Dollar war, weil er weitere Zinserhöhungen nicht klar angekündigt hatte.

 

 

EUR USD Chart Analyse
EUR USD Chart Analyse

 

 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund des Hebels Kapital schnell einzubüßen. 80% der Kleinanleger, die mit uns CFDs handeln, verlieren Geld. Sie sollten sich vergewissern, dass Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen, und ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, tragen können. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Analysten und spiegeln nicht zwangsläufig die Ansicht von ActivTrades PLC wider. Diese Analyse dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen und Einschätzungen zu Marktbewegungen sind nicht als verbindliche Indikatoren für künftige Kursentwicklungen zu betrachten. Die Entscheidung, vorgestellte Techniken, Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers.

Ölpreis erklimmt neues Jahreshoch

Seit Jahresanfang befindet sich der Ölpreis in einem echten Höhenflug. Gestern erreichte der Preis für die US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit 59,86 Dollar je Barrel sogar ein neues Jahresho…

Aktie im Fokus: Goldman Sachs – Bankentitel vor US-Zinsentscheid angespannt!

Am heutigen Abend steht wieder der FOMC-Entscheid in den USA an. In den letzten Tagen präsentierten sich Finanztitel freundlich, ob das nach dem Zinsentscheid noch immer so sein wird?Für den heutig…

Marktkommentar: Wall Street mit Gewinnmitnahmen

Die Wall Street stieg am Dienstag im Intraday-Handel zuerst an und bildete in ihrer Aufwärtsbewegung neue Hochs aus, gefolgt von raschen Gewinnmitnahmen am Nachmittag sowie Verlusten im weiteren Ha…

Aktie im Fokus: Volkswagen – knapp 30% Kurspotential?

Die Vorzugsaktie des DAX-Konzerns Volkswagen notierte am 25. Oktober 2018 auf einem Verlaufstief von 131,00 Euro. Das Wertpapier kletterte danach bis zum 02. November 2018 auf ein Zwischenhoch von …

Ölpreis kurz vor Durchbruch, oder?

Die Fördermengenkürzungen (1,2 Millionen Barrels pro Tag) sollen laut „OPEC+“ auch bis Juli weiterlaufen, und somit nicht vorzeitig beendet werden. Die Aussicht auf die anhaltend geringe Förderung …

Aktie im Fokus: BMW – 2018´er Zahlen drücken auf Aktienkurs

Aktien der Bayrischen Motoren Werke BMW notiert seit Ende 2015 auf einem vergleichsweise tiefen Niveau und hat seit diesem Zeitpunkt eine grobe Seitwärtsphase zwischen 68,11 und 100,00 Euro eingesc…

DAX von Bayer- Aktie gedrückt – Hoffnung auf grünes Licht der Fed am Abend

Mehr als die Hälfte der Kursverluste im Deutschen Aktienindex geht heute auf das Konto der Bayer-Aktie. Das Urteil gegen die Bayer-Tochter Monsanto in der ersten Runde im US-Glyphosat-Prozess ist e…

Kryptowährungen: Sechs Banken planen Ausgabe von Stablecoins

Der Dienstagmorgen lieferte ein weiteres ziemlich langweiliges Bild vom Kryptowährungsmarkt, da die meisten virtuellen Währungen keine größeren Preisbewegungen aufzeigten. Infolgedessen handelt die…

DAX bricht nach oben aus – Aussicht auf weiter lockeres Geld treibt Kurse

Die Wall Street ist die Lokomotive, der Deutsche Aktienindex hängt hinten dran. Die Aussicht auf eine Fortsetzung des mehrjährigen Bullenmarktes, nachdem der S&P 500 den Widerstand bei 2.821 Punkte…