Aktie im Fokus: RWE – Experten sehen unterschiedliche Kursszenarien

flatex: Die Aktie des DAX-Konzerns RWE notierte am 08. Juni 2018 auf einem Verlaufstief von 18,73 Euro. Danach kletterte das Wertpapier bis zum 31. Juli 2018 auf ein Hoch von 22,60 Euro. Ausgehend von diesem Kursverlauf wären die nächsten Ziele auf der Ober- und Unterseite abzuleiten.

Die Widerstände wären bei 18,73 Euro, 19,65 Euro, 20,21 Euro, 20,67 Euro, 21,12 Euro, 21,69 Euro, 22,60 Euro, sowie bei den Projektionen von 23,50 Euro, 24,07 Euro, 24,98 Euro und 25,54 Euro auszumachen. Die Unterstützungen kämen bei 17,85 Euro, 17,28 Euro und 16,36 Euro in Betracht.

Die Experten der Commerzbank vergaben ein Kursziel von 25,20 Euro, die der LBBW ein Ziel von 19,00 Euro, die der UBS ein Ziel von 22,60 Euro und die der DZ Bank ein Ziel von 22,00 Euro. Am exaktesten ist das Ziel von 22,60 Euro zu bestätigen.

RWE Aktie Analyse
RWE Aktie Analyse

.

Disclaimer:

Sämtliche Inhalte stellen keine Anlageberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren bzw. deren Emittenten dar, sondern dienen lediglich der Information der Leser. Eine individuelle Anlageberatung kann hierdurch nicht ersetzt werden. Diese Publikation oder die darin enthaltenen Informationen bilden keine Grundlage für eine vertragliche oder anderweitige Verpflichtung irgendeiner Art. Die flatex als Marke der FinTech Group Bank AG haftet nicht für Verluste oder Schäden jedweder Art, die auf die Nutzung der in dieser Publikation enthaltenen Informationen zurückgehen.

Diese Publikation ist unabhängig von den genannten Unternehmen erstellt worden. Die in dieser Publikation enthaltenen Meinungen und Prognosen sind allein diejenigen der flatex als Marke der FinTech Group Bank AG. Die flatex als Marke der FinTech Group Bank AG hat den Inhalt dieses Dokumentes erstellt auf der Grundlage von allgemein zugänglichen Quellen (öffentlich zugängliche Publikationen des Emittenten, einschlägige Kursinformations- und Datenbanksysteme, die in der Finanzanalyse Anwendung finden, sowie allgemeine Pressemedien), die als zuverlässig gelten, diese aber grundsätzlich nicht unabhängig geprüft. Daher wird die Ausgewogenheit, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen oder Meinungen weder ausdrücklich gewährleistet noch eine solche Gewährleistung hierdurch impliziert.

Der Empfänger dieses Dokumentes sollte sich auf diese Informationen oder Meinungen nicht verlassen. Die flatex als Marke der FinTech Group Bank AG übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für einen Schaden, der sich aus einer Verwendung dieses Dokumentes oder der darin erhaltenen Angaben oder der sich anderweitig im Zusammenhang damit ergibt.

Dow Jones: Weiterhin trendlos!

Der Abwärtstrend im Dow-Jones (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) ist nicht mehr gültig. An der somit vorherrschenden Trendlosigkeit hat auch die zurückliegende Handelswoche leider nichts…

12 Fakten zur Rente – Wissenswertes zum Thema Sparen und Altersvorsorge

Wußten Sie das Das deutsche Altersvorsorgesystem ist nicht so wettbewerbsfähig wie die Wirtschaft des Landes. Und nicht einmal zehn Prozent der Babyboomer wollen bis zum gesetzlichen Renteneintritt…

ETF-Barometer: Nettozuflüsse für Exchange-Traded-Funds haben sich im Mai halbiert

Die Nettozuflüsse am europäischen Markt für Exchange-Traded-Funds (ETF) haben sich halbiert. Während im April 2019 noch 3,7 Milliarden Euro in den Markt flossen, waren es im Mai lediglich 1,8 Milli…

Aktie im Fokus: Rational – Noch ein Ausbruchskandidat

Der führende Anbieter von Großgeräten und Dienstleistungen für die thermische Speisenzubereitung in Groß- und Gewerbeküchen Rational steckt seit Februar in eine immer kleiner werdende Seitwärtskons…

Gold steigt trotz starkem USD

Der Goldpreis hat mit 1.355 USD pro Unze den höchsten Stand seit April 2018 erreicht, was hauptsächlich auf die steigenden Spannungen im Nahen Osten sowie den schwachen Daten aus China zurückzuführ…

DAX prallt am Widerstand ab – China- Daten und Tankerangriff belasten

Der Deutsche Aktienindex ist heute wie aus dem Lehrbuch der Charttechnik am Widerstand bei 12.180 Punkten abgeprallt. Zu schwach waren zum einen die Wirtschaftsdaten aus China. Zum anderen nimmt di…

Die Anleger gehen in Deckung

Abwarten lautet die Devise zum Wochenschluss. Der DAX bröckelt ein wenig. Broker beobachten argwöhnisch die Eskalation im Persischen Golf. Zumal weiter Funkstille herrscht im Zollstreit zwischen Ch…

Aktie im Fokus: EasyJet – Bullen stark unter Druck

Insgesamt beherrscht eine grobe Seitwärtsphase seit Anfang 2013 das Handelsgeschehen in der EasyJet-Aktie, das Wertpapier schwankt zwischen 850,50 und 1.927 GBp seitdem seitwärts. Das letzte markan…

DE30: Broadcom senkt Umsatzprognose, Infineon fällt

Eskalierende Spannungen im Mittleren Osten sowie der immer noch ungelöste Handelskonflikt zwischen den USA und China belasten derzeit die globalen Aktienmärkte. Kombiniert mit den heute veröffentli…