Broker Test Logo

DOW: Schwebezustand!

Admiral MarketsDie Korrekturphase des großen Aufwärtstrends (hier nicht eingezeichnet) im Dow-Jones scheint beendet und in einen erneuten Aufwärtstrend übergegangen zu sein (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf).

 

Wie bereits in der letzten technischen Analyse hingewiesen, ist von entscheidender Bedeutung, ob die 22.000er-Marke überwunden und gehalten werden kann.

dow-jones-chartanalyse-nach-der-markttechnik-09092017.JPG
Obwohl ein Aufwärtstrend zu erkennen ist, herrscht aber immer noch keine Klarheit darüber, ob die Käufer ausreichen um das eben beschriebene Szenario Wirklichkeit werden zu lassen.
Anhand der gestrichelten Pfeillinienverläufe erkennen Sie beispielhaft denkbare Verlaufsformen, wie Sie dieser Markt in den nächsten Tagen ausbilden könnte.
Der gültige Aufwärtstrend im obigen Chart befindet sich in seiner Korrekturphase, die die ersten Anzeichen eines erneuten Anlaufs nach Norden ausbildet. Es besteht somit eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass zunächst steigende Kurse bis oder im Idealfall über die 22.000er-Marke erfolgen könnten.
Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass bei einem solchen Verlauf die Preise erneut an besagter Marke abprallen und vorerst wieder nach Süden eindrehen.
Damit das insgesamt zwar schwebende aber immer noch bullische Szenario erhalten bleibt, sollten die Tiefs bei 21.700-21.650-21.600 möglichst nicht angehandelt werden (siehe rotes Ausrufungszeichen). Sollte dies der Fall sein, wäre vorerst ein Gegensignal in Form eines Abwärtstrends zu erkennen.
Zusammenfassung wichtiger Preismarken im Dow-Jones:

  • 22.180 Großes Hoch/grosser Punkt 2 Aufwärtstrend
  • 22.085 Bewegungszone falls angehandelt
  • 22.000 große chart-technische Marke /zukünftiger Pkt. 2 Aufwärtstrend
  • 21.900 Pkt. 2 Aufwärtstrend
  • 21.700 zukünftiger Pkt. 3 Aufwärtstrend
  • 21.650 Pkt. 3 Aufwärtstrend
  • 21.600 Pkt. 1 Aufwärtstrend

Beachten Sie bitte folgende Veröffentlichungstermine wichtiger (d.h. marktbewegende, große Nachrichten) Wirtschaftsnachrichten für den US-Amerikanischen Raum. Datum, Uhrzeit sowie der einzelne Termin selbst können kurzfristigen Änderungen und Ergänzungen unterworfen sein. Bitte aktualisieren Sie Ihren Terminüberblick deshalb eigenständig und regelmäßig.

  • Dienstag, den 12.09.2017

-16.00 Uhr JOLTS Report USA (siehe JOLTS Report Definition)

  • Mittwoch, den 13.09.2017

-14.30 Uhr Erzeugerpreisindex USA

-16.30 Uhr Erdöl-Lagerbestand USA

  • Donnerstag, den 14.09.2017

-14.30 Uhr Kern-Verbraucherpreisindex USA

  • Freitag, den 15.09.2017

-14.30 Uhr Einzelhandelsumsätze USA

Weitere Index-Analysen:

DAX: Gefährlicher Mix für Bullen und Bären

Nasdaq 100 in der Korrekturbewegung

News Headline: DOW: Schwebezustand! Article Description: Admiral Markets: Die Korrekturphase des großen Aufwärtstrends (hier nicht eingezeichnet) im Dow-Jones scheint beendet und in einen erneuten Aufwärtstrend übergegangen... Published Date: 2017-09-10T20:00:00+02:00 Publisher Name: Broker-Test.de Logo URL: /wp-content/uploads/2017/11/broker_test_logo_150x50.png
Admiral Markets 06.09.2017 - USA weiter unter Druck, Euro vorerst im Gewinn
Admiral Markets 04.09.2017 - DAX: Der Index hat aktuell gute Chancen
Admiral Markets 02.09.2017 - DOW: Gegensignal!
Admiral Markets 30.08.2017 - Trader werben Trader Aktion: Bis zu 100 Euro Bonus bei Admiral Markets
Admiral Markets 30.08.2017 - EUR/USD: USA weiter unter Druck, Euro vorerst im Gewinn
Admiral Markets 28.08.2017 - DAX: Die Börsenmusik spielt auch diese Woche in den USA
Admiral Markets 26.08.2017 - DOW: Intakter (korrektiver) Abwärtstrend!
Admiral Markets 23.08.2017 - EUR/USD Analyse: Das Paar weiterhin unentschlossen
Admiral Markets 21.08.2017 - DAX: Das Chartbild bleibt eingetrübt
Admiral Markets 19.08.2017 - DOW: (Korrektiver?) Abwärtstrend!
9. September 2017