Trade Republic – ab sofort mehr als 280 gebührenfreie ETF-Sparpläne

Trade Republic: Langfristiger Vermögensaufbau ist ab sofort mobil, einfach und gebührenfrei möglich: Die Trade Republic Bank, Deutschlands erster mobiler und provisionsfreier Broker, bietet ihren Kunden den Abschluss von ETF-Sparplänen komplett gebührenfrei und ohne Fremdkostenpauschale an. Das regelmäßige Sparen einer individuellen Anlagesumme mit ETFs erfreut sich in Zeiten von Niedrigzinsen und unsicherer Rentenentwicklung einer immer größeren Beliebtheit. Bespart werden können über 280 ETFs ab 25 Euro Mindestanlage in unterschiedlichen zeitlichen Intervallen.

Und das, wie bei der Trade Republic üblich, schnell, einfach und mobil.

Mit dem globalen Vermögensverwalter BlackRock hat die Trade Republic für dieses neue Angebot einen weiteren starken strategischen Partner als exklusiven ETF Anbieter gewonnen.

“Nur sechs Monate nach unserem erfolgreichen Marktstart erweitern wir die Trade Republic um eine entscheidende Produktklasse: das Sparen”, sagt Christian Hecker, einer der Gründer der
Trade Republic.

“Damit befähigen wir jedermann mit nur drei Taps zu einem dauerhaft gebührenfreien langfristigen Vermögensaufbau. Dies war von Anfang an wesentlicher Teil unserer Vision für die
Trade Republic. Mit der Ergänzung unseres Angebotes um ETF-Sparpläne bieten wir unseren Kunden nun ein umfassendes Anlagespektrum, vergleichbar mit den etablierten Brokern – allerdings komplett gebührenfrei.”

“Wir freuen uns sehr über die strategische Kooperation mit der Trade Republic Bank”, erklärt Verena Heming, iShares Digital Distribution Germany bei BlackRock. “Mit neuester Technologie bietet die
Trade Republic einen schnellen, einfachen und kostengünstigen Zugang zum ETF-Sparen. Das trägt dazu bei, die Wertpapieranlage unkompliziert in das tägliche Leben zu integrieren. In der Zukunft wollen wir gemeinsam noch weitere spannende Angebote rund um das Sparen in ETFs in Deutschland anbieten.”

 

DER GÜNSTIGSTE, SCHNELLSTE UND EINFACHSTE WEG ZUM ETF-SPARPLAN

Als erster Broker in Deutschland ermöglicht die Trade Republic ihren Kunden das dauerhaft kostenfreie Besparen von mehr als 280 ETFs. Anders als bei vielen anderen Brokern fallen für den ETF-Sparplan dauerhaft weder Orderprovisionen noch eine Fremdkostenpauschale an. Es sind lediglich die üblichen Produktkosten (z.B. Management Fees) für den ETF zu entrichten. Das auf diese Weise gesparte Geld können die Anleger zusätzlich in ihren Vermögensaufbau investieren.

Der gewünschte ETF-Sparplan lässt sich in der übersichtlich gestalteten Trade Republic App ganz einfach mit nur drei Taps erstellen. Den Sparbetrag können Kunden ab einer Mindesthöhe von 25 Euro individuell festlegen. Bei den Intervallen haben sie die Wahl zwischen 14-tägigem, monatlichem oder quartalsweisem Sparen. Die individuellen Einstellungen kann der Anleger jederzeit flexibel in der App ändern und so beispielsweise die Sparrate oder das Anlageintervall anpassen. Durch Preisalarme und Echtzeitdaten sind die Anleger dabei immer auf dem Laufenden.

Wer noch kein Depot bei der Trade Republic besitzt, kann dieses direkt in der App oder ab sofort auch über die Trade Republic Website in weniger als zehn Minuten eröffnen.

Damit bietet die Trade Republic deutschlandweit den schnellsten Weg zum eigenen ETF-Sparplan.

 

UMDENKEN BEIM SPAREN FÜR EINE SOLIDE ALTERSVORSORGE

Der Markt für ETFs wächst stark. Alleine im September 2019 wurden in Deutschland laut ExtraETF Research knapp 1,1 Millionen ETF-Sparpläne ausgeführt – das sind über 325.000 mehr als im Vorjahr. In Zeiten von Niedrigzinsen, Inflation und demographischem Wandel werden ETF-Sparpläne immer mehr zum neuen “Sparbuch” der Deutschen und damit zu beliebten Produkten für die langfristige diversifizierte Vermögensbildung.

Die Trade Republic Bank bietet all diesen Anlegern ein neues Zuhause, um Gebühren zu sparen und mit der übersichtlichen App noch bequemer Vermögen aufzubauen und zu managen. Mit Partnern wie der HSBC und BlackRock sowie umfangreichem Depotservice und automatischer Abführung der Steuern erhält der Anleger bei der Trade Republic höchste Qualität.

 

 

WERTPAPIERHANDEL FÜR JEDERMANN

Mit der mobilen und intuitiven App ermöglicht die Trade Republic, die Chancen an den Kapitalmärkten zu nutzen und spricht damit eine sehr breite Zielgruppe vom Sparer, über den aktiven Anleger bis zum Trader an. Durch die Ergänzung des Angebotes um ETF-Sparpläne eröffnet sie zudem auch jungen Menschen die Möglichkeit, früh mit dem eigenen Vermögensaufbau zu beginnen.

Mit BlackRock, einem der größten Vermögensverwalter der Welt, hat die Trade Republic einen weiteren bedeutenden Partner an ihrer Seite, um ihr Angebot weiter auszubauen.

 

Aktie im Fokus: Munich Re – Analysten sehen weiteres Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Münchener Rück notierte am 30. September 2019 auf einem letzten hier relevanten Zwischenhoch von 239,40 Euro. Das Wertpapier korrigierte danach bis auf ein Verlaufstief v…

Aktie im Fokus: Netflix – Das Vertrauen kehrt zurück

Anleger der Netflix-Aktie haben zuletzt viele negative Nachrichten in puncto Konkurrenz verkraften müssen, das hat das Wertpapier nach einem Doppelhoch in der ersten Jahreshälfte auf einen Wert von…

DAX in der Korrektur – wie tief geht es jetzt?

Der DAX generierte bereits am Dienstag einen Fehlausbruch nach oben und konnte sich auch gestern nicht berappeln.Eine Korrektur hat sich der Leitindex mehr als verdient, aber wie weit geht es jetzt…

Wirtschaftskalender: EZB veröffentlicht Sitzungsprotokoll

1330 Uhr | Eurozone | EZB-Sitzungsprotokoll Die letzte Sitzung der EZB war ein Nicht-Ereignis, da es sich um die letzte Sitzung unter der Leitung von Präsident Mario Draghi handelte. Allerdings sag…

Aktie im Fokus: Wirecard – Medienbericht schickt Aktie erneut in den Keller

Aktien des im DAX beheimateten Zahlungsabwicklers Wirecard verweilten am Dienstag noch in einer ereignislosen Kursspanne von grob 121,35 Euro, nachbörslich kam der Wert durch einen Bericht des Hand…

EURUSD Analyse: Uneinigkeit im Zollstreit

Die USA und China einigen und widersprechen sich weiterhin im schwelenden Zollstreit zwischen beiden Ländern. Die innenpolitischen Unruhen in den USA im Zuge der Anhörungen zu einem möglichen Amtse…

Aktie im Fokus: Bayer – Analysten sehen Kurspotential bis zu 50 Prozent

Die Aktie des DAX-Konzerns Bayer notierte am 03. Juni 2019 auf einem langfristigen Verlaufstief von 52,02 Euro. Bis zum 07. November 2019 kletterte das Wertpapier dann auf ein Zwischenhoch von 72,2…

Aktie im Fokus: Apple – Nach Zieleinlauf verkaufen?

Aktien des US-Technologiekonzerns Apple haben seit den Tiefständen aus Anfang 2019 eine Rallye von gut 89 Prozent abgeliefert und im heutigen Handel ein Rekordhoch bei 267,52 US-Dollar markiert. Da…

Brent knickt ein – Erholungschance jetzt!

Der Brent-Öl-Kontrakt hielt sich gestern an die hier vorgestellte Analyse und fiel bis in den Supportbereich bei 60 USD. Ist dies eine Long-Chance für die Bullen? Ein Blick auf den H4-Chart klärt d…